33-Jähriger will "Rache" an Zirkus nehmen

Wasserburg - Nach einem handgreiflichen Streit wurde ein 33-Jähriger von einem Zirkusgelände verwiesen. Wenig später kehrte er zurück und wollte mit Freunden "Rache" nehmen...

Die Polizeiinspektion Wasserburg wurde in der Nacht vom 27.09.14 auf 28.09.14 zu zahlreichen Einsätzen gerufen. Bereits um 19 Uhr kam es in Wasserburg zu einem Streit zwischen einem 33-Jährigen aus Wasserburg und dem Betreiber eines Zirkus, der auf dem Gelände des Volksfestplatzes gastierte. Der 33-Jährige betrat unbefugt mit seinen drei Kindern das Gelände des Zirkus und wollte diesen die Tiere zeigen. Als er vom Betreiber des Zirkus des Platzes verwiesen wurde, kam es zu einem handgreiflichen Streit.

Zunächst sah es aus als wolle der 33-Jährige "Rache" nehmen und versammelte sich mit Freunden auf dem gegenüberliegenden Badriaparkplatz. Als die Gruppe die Polizei bemerkte, löste sich die Ansammlung schlagartig auf. Die Polizei Wasserburg wurde durch zahlreiche Kräfte benachbarter Dienststellen unterstützt.

Gegen 0.20 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall in Rott am Inn. Ein alkoholisierter Pkw-Fahrer stieß gegen einen geparkten Wagen. Der 29-jährige Fahrer und dessen 20-jährige Beifahrerin wurden beim Anstoß verletzt.

Ebenfalls in Rott kam es zu einem Wildunfall mit einem Reh. Der zuständige Jagdpächter kümmerte sich um das verletzte Tier.

Um 4.45 Uhr wurde die Streifenbesatzung der Inspektion zu einer Diskothek in Wasserburg gerufen. Ein alkoholisierter junger Mann aus dem Landkreis Mühldorf schlug ohne erkennbaren Grund einem anderen jungen Mann aus Wasserburg ein Glas ins Gesicht. Beide Beteiligten wurden in das Krankenhaus Wasserburg eingeliefert. Der Beschuldigte erlitt eine Verletzung an der rechten Hand, der Geschädigte wurde im Gesicht verletzt. Zudem wurden mehrere Ruhestörungen in Wasserburg bzw. in Schonstett bei der Polizei Wasserburg gemeldet.

Pressemeldung Polizei Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser