Passanten in Rott informieren Polizei

Gehörloses Kind (7) aus Waldkraiburg irrt allein an Bahnhof umher

Waldkraiburg/Rott am Inn - Am Dienstag konnten die Polizeiinspektionen Wasserburg und Waldkraiburg ein vermisstes siebenjähriges behindertes Mädchen wieder wohlbehalten zu ihrer Mutter bringen.

Das gehörlose Mädchen stieg ohne das Wissen ihrer Mutter in den Zug von Waldkraiburg in Richtung Rosenheim, weil sie ihre Oma besuchen wollte, die jedoch in Landshut wohnt. In Rott am Inn stieg sie völlig desorientiert aus den Zug aus und wurde glücklicherweise von aufmerksamen Passanten angetroffen.

Eine Passantin informierte die Polizei in Wasserburg, die Kontakt mit den umliegenden Polizeiinspektionen aufnahm. Zur gleichen Zeit informierte die Mutter der Siebenjährigen die Polizei Waldkraiburg, dass sie nicht wisse wo ihre Tochter sei. Nach einem Fotoabgleich konnte festgestellt werden, dass es sich um das aufgefundene Mädchen in Rott handelt.

Das Mädchen wurde sofort von Rott nach Waldkraiburg gebracht und der Mutter wohlbehalten übergeben. Ein besonderer Dank geht an die aufmerksamen und hilfsbereiten Bürgerinnen und Bürger die sofort die Polizei verständigten und sich um das hilflose Mädchen kümmerten.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Quelle: wasserburg24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser