Feuerwehr muss Schlimmeres verhindern

Durch die Hitze: Ballenpresse fängt in Ebrach Feuer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wasserburg - Zu einem Feuerwehreinsatz kam es am Donnerstag, als eine Heuballenpresse in Ebrach Feuer fing. Nur duch schnelles Handeln konnte schlimmeres Verhindert werden. 

Am Donnerstag kam es gegen 16.15 Uhr zu einem Einsatz der Feuerwehren Albaching, Pfaffing und Steinhöring, da auf einem Feld in Ebrach eine Heuballenpresse Feuer fing. Wahrscheinlich aufgrund der hohen Temperaturen und des sehr trockenen Heus in der Maschine, fing diese an zu brennen. Aufgrund des schnellen Handelns des Fahrzeugführers waren die umliegenden Feuerwehren rechtzeitig, mit etwa 40 Mann, vor Ort um Schlimmeres zu verhindern.

Beim Eintreffen der Feuerwehren stand die Heuballenpresse in Vollbrand. Dieser konnte jedoch schnell unter Kontrolle gebracht und abgelöscht werden. Das restliche in der Maschine befindliche Heu wurde von der Feuerwehr händisch aus der Maschine entfernt, um sämtliche Glutnester ablöschen zu können.

Da beim Löschen kein Schaummittel verwendet wurde, wurde die Umwelt nicht gefährdet. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 20.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: wasserburg24.de

Rubriklistenbild: © dpa/FDL (Montage)

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser