Warnstreiks: Heute auch bei uns!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Rund 10.000 Menschen beteiligen sich an den ver.di-Warnstreiks im Öffentlichen Dienst. Wo heute überall Arbeitsniederlegungen stattfinden werden:

Kindertagesstätten, Kommunal- und  Bundesbehörden, Stadtwerken und kommunalen Kliniken in Hamburg, Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg legen die Arbeit nieder. Schon mehr als 10.000 Menschen an Warnstreiks in  Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland beteiligt.

Die nächste Verhandlungsrunde soll am 12. März beginnen.

Lesen Sie dazu auch:

Bereits zu Wochenbeginn hatte Verdi zu Warnstreiks in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland aufgerufen. Am Dienstag waren Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern an der Reihe. Die ganze Woche über soll in ganz Deutschland in wechselnden Bundesländern gestreikt werden.

Der Rosenheimer Geschäftsführer von Verdi, Rainer Wessely:

o-ton

Hintergrund sind Forderungen nach mehr Geld für die deutschlandweit rund zwei Millionen Beschäftigten von Bund und Kommunen. Die Gewerkschaft Verdi und die Tarifunion des Beamtenbundes dbb verlangen ein Plus von 6,5 Prozent - mindestens aber 200 Euro im Monat. Die Arbeitgeber hatten bei der ersten Verhandlungsrunde vergangene Woche kein Angebot vorgelegt. Die Tarifparteien wollen sich nächsten Montag und Dienstag erneut zusammensetzen.

Die heutigen Warnstreiks in unserer Region:

Landkreis Rosenheim

  • RoMed Klinikum Rosenheim von 12 Uhr bis 14 Uhr
  • RoMed Klinik Wasserburg 12 Uhr bis 15 Uhr
  • RoMed Klinik Bad Aibling 11 Uhr bis 14 Uhr

Landkreis Altötting

  • Müllheizkraftwerk Burgkirchen 6 Uhr bis 9 Uhr
  • Bauhof Burgkirchen 7 Uhr bis 9 Uhr (am Müllheizkraftwerk Burgkirchen)
  • Kreisklinik Burghausen 13 Uhr bis 14 Uhr

Landkreis Traunstein

  • Kliniken Südostbayern, Krankenhaus Traunstein 12 Uhr bis 14 Uhr
  • Stadtwerke Traunstein 12 Uhr bis 14 Uhr (ab 12.15 Uhr vor dem Klinikum in Traunstein)
  • Chiemgau Lebenshilfe Traunreut 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr  

Landkreis Berchtesgadener Land

  • Kliniken Südostbayern, Krankenhaus Bad Reichenhall 11 Uhr bis 14

Die Gewerkschaft ver.di behält sich vor weitere Einrichtungen in den Landkreisen Traunstein, Mühldorf, Altötting, Berchtesgadener Land, Miesbach und Bad Tölz zum Warnstreik aufzurufen, sollten die Arbeitgeber weiterhin nicht bereit sein ein "verhandlungsfähiges Angebot" abzugeben. 

Robert Metzger von der Gewerkschaft Ver.di in Rosenheim sagte der Bayernwelle, dass es erst einmal nicht darum gehe, den Betrieb in einzelnen Einrichtungen lahm zu legen. Vielmehr sollten die Arbeitgeber erkennen, dass die Beschäftigten hinter den Forderungen von Ver.di stünden und dass sie notfalls auch länger in den Ausstand gehen würden.

Pressemitteilung ver.di Rosenheim/dpa/Bayernwelle Südost

 

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser