Auftakt in Burgkirchen an der Alz

Topsis: Die bayerische Kultband wird dieses Jahr 50!

+
  • schließen

Burgkirchen – 50 Jahre Topsis: Die bayerische Kultband feiert 2018 Geburtstag. In Bayern daheim und in der Welt zuhause gingen die Topsis zum Partyauftakt dorthin, wo alles angefangen hatte.

Silvester 1967/68 im Café Widmaier in Mehring: Eine Band aus Burgkirchen ohne Namen schickt sich an, die Leute mit fetziger Tanzmusik ins neue Jahr zu spielen. Auf einem Tisch steht Topsi, eine Gewürzdose aus dem Hause Wela. Aus Topsi wurden kurzerhand die Topsis und die Band hatte einen Namen und es gibt sie heute noch und am Samstagabend gab es eine große Geburtstagsparty im Bürgerzentrum in Burgkirchen.

Ein halbes Jahrhundert Topsis:

In 50 Jahren ist viel passiert. So machten die Topsis beispielsweise schon sehr früh eine entscheidende Entwicklung durch. Nachdem die üblichen Tanzlokale schwanden und die Discotheken landauf landab Einzug hielten, gab es nur noch wenige Auftrittsmöglichkeiten für die Topsis. Die Band erweiterte ihr Programm um Bierzeltmusik und schon lief es wieder. 

Seit dieser Zeit spielen die Topsis auf den Volksfesten der Region und weit darüber hinaus. Kein Wunder, haben sie doch als erste einen neuen Trend in der Bierzeltunterhaltung kreiert: Bayerische Blasmusik und die aktuellen Hits. Angefangen hatten sie in einem Probenraum in der „Alten Schule“ in Burgkirchen. Für die Tour 2018 gibt es eigenes Tourmobil:

Die Topsis, das Oktoberfest, Amerika und die Schürzenjäger:

  • 1985: Die Topsis spielen 17 Tag im Hofbräuzelt auf dem Oktoberfest.
  • 1986: Die Topsis touren zusammen mit den Zillertaler Schürzenjägern fünf Wochen lang durch Amerika.
  • Bis 2008 folgen weitere Gastspiele in Amerika.

Heute spielen die Topsis auf Volksfesten kreuz und quer durch Deutschland: noch immer! Archivaufnahmen:

„Rivers of Babylon“:

Im Gespräch mit innsalzach24.de erzählt der Manager und Gründungsmitglied der Topsis Rainer Rojahn unter anderem von den 70ern. Da war die Band gerade mal 10 Jahre alt, als die deutsche Disco-Gruppe Boney M. mit „Rivers of Babylon“ die Charts eroberte. 

Die Topsis brachten ihre eigene Interpretation auf die Bierzeltbühnen. Als Topsis konnte sich die Band natürlich nicht der Charts verwehren, im Gegenteil: Rojahn erinnert sich nur zu gern an einen Abend in einem Bierzelt, wo die Topsis approximativ über einen ganzen Abend nur ein Lied, nämlich „Rivers of Babylon“ von Boney M. gespielt haben. „Die Leute waren ganz verrückt danach.“

So sah das am Samstag im Bürgerzentrum in Burgkirchen aus:

Freilich: In 50 Jahren hat sich viel getan. Neue Bandmitglieder stießen hinzu und Gründungsmitglieder wurden älter. Die großen Touren wie etwa nach Amerika machen die Topsis heute nicht mehr. Der Tourkalender 2018 steht ganz im Fokus des Geburtstages. Die angesagten Konzerte dazu im Bürgerzentrum in Burgkirchen am vergangenen Samstag sowie demnächst im Kultur + Kongress Forum Altötting stehen dabei im Mittelpunkt.

"Schön wars!", berichten Besucher vom Konzert der Topsis in Burgkirchen.

Wem es nicht gefallen hat: Da haben die Topsis ihre ganz eigene Antwort:

rw

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser