Kletterzentrum so gut wie fertig

In Waldkraiburg wird jetzt geklettert

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Das Kletterzentrum Raiffeisen Vertikal des Mühldorfer Alpenvereins in Waldkraiburg ist so gut wie fertig
  • schließen

Waldkraiburg - 150 Routen in einer einzigen Halle: Das Kletterzentrum des Mühldorfer Alpenvereins ist fast fertiggestellt, sogar die ersten Kletterer waren schon unterwegs.

Die Mühldorfer Sektion des Deutschen Alpenvereins liegt im Soll: Am Samstag, 25. April, wird das neue Kletterzentrum in Waldkraiburg - offizieller Name: Raiffeisen Vertikal -  bei einem Tag der offenen Tür eröffnet. Das Gebäude ist schon so gut wie fertig, am Donnerstag durften bereits Kinder und Jugendliche probehalber die 16 Meter hohen Innenwände hochklettern.

"Hier kann jeder zum Klettern kommen"

Lesen Sie dazu auch:

Insgesamt bietet das Kletterzentrum 150 Routen. Das Herzstück ist die 1000 Quadratmeter große Seilkletterfläche im Inneren der Halle, hinzu kommt eine äußere Kletterwand mit 500 Quadratmetern Fläche und eine 300 Quadratmeter große Boulderfläche. Dort darf ohne Seil geklettert werden. Ein bisschen gedulden müssen sich die Kletterer aber noch. Anders als bei der Seilkletterfläche fehlen im Boulderraum im Moment noch die Griffe. Zusätzlich beherbergt die Halle ein Bistro, Sanitäranlagen und Schulungsräume.

Ist die Halle eröffnet, steht sie allen Interessierten offen. "Wenn sie fertig ist, kann jeder hier zum Klettern kommen. Von Jung bis Alt, Mitglieder oder Nichtmitglieder dürfen hier klettern", erklärt Markus Honervogt, Jugendreferent beim Mühldorfer Alpenverein. "Der Verein bietet allen, die es erst lernen wollen, Kurse an, damit man sich ans Klettern gewöhnen kann, damit man die wichtigsten Knoten, Tritte und Griffe kennenlernt. Dann kann hier jeder für sich klettern."

Eröffnung mit Spitzenkletterer Stefan Glowacz

Die offizielle Eröffnung des Kletterzentrums ist am 25. April

Offiziell los geht's am Samstag, 25. April, mit einem Tag der offenen Tür. "Da darf jeder in unser Kletterzentrum kommen, darf es anschauen, besichtigen, es wird Führungen geben", erklärt Honervogt. Der Mühldorfer DAV erwartet außerdem mehrere Ehrengäste, darunter Waldkraiburgs Bürgermeister Robert Pötzsch, Staatsminister Dr. Marcel Huber und Spitzenkletterer Stefan Glowacz. "Und ich kann auch schon verraten: Der wird eine Route schrauben und auch benennen, sodass wir dann eine Stefan Glowacz-Route hier in der Halle haben", erzählt der Jugendreferent.

Im Boulderraum fehlen noch die Haltegriffe. Dort wird ohne Seil geklettert

Am Tag der offenen Tür steht die Halle von 11 bis 19 Uhr allen offen, am Abend gibt's eine große Eröffnungsparty mit Livemusik. Sonntags startet dann um 10 Uhr der reguläre Kletterbetrieb. Die Halle ist künftig Dienstag, Donnerstag und Freitag von 14 bis 22 Uhr, Montag, Mittwoch, Samstag und Sonntag von 10 bis 22 Uhr geöffnet.

Aktuelle Impressionen aus der Kletterhalle:

Das neue Kletterzentrum in Waldkraiburg

Aus unserem Archiv:

Hier wird die neue Kletterhalle gebaut

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser