+++ Eilmeldung +++

Machtkampf der CSU im Live-Ticker

CSU dementiert Medienbericht über Seehofer-Entscheidung

CSU dementiert Medienbericht über Seehofer-Entscheidung

Großeinsatz in Waldkraiburg

Pfefferspray im Baumarkt: Wird EC-Karte Täter zum Verhängnis?

+
Zu einem Einsatz der Rettungskräfte kam es am Samstag in einem Bau- & Gartenmarkt in Waldkraiburg.
  • schließen
  • Julia Grünhofer
    Julia Grünhofer
    schließen

Waldkraiburg - Am Samstagnachmittag kam es zu einem Einsatz der Rettungskräfte bei einem Bau- & Gartenmarkt in Waldkraiburg. Eine bislang unbekannte Person versprühte Pfefferspray:

UPDATE, Montag, 7 Uhr

Wie der Mühldorfer Anzeiger am Montag berichtet, haben die Mitarbeiter des Baumarktes am Samstag nur eine einzige Dose des fraglichen Pfeffersprays verkauft. Mit diesem hatte der Täter dann offenbar im Eingangsbereich des Baumarktes herum gesprüht.

Glück für die Polizei: Laut dem Bericht des Mühldorfer Anzeigers hat der Käufer (und damit wohl auch der mutmaßliche Täter) das Spray mit EC-Karte bezahlt. Das könnte diesem nun zum Verhängnis werden...

UPDATE, 12.05 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Eine bisher unbekannte Person erwarb am Samstag ein Tierabwehrspray in der BayWa in Waldkraiburg. Vor der Eingangstüre sprühte er dann damit herum. In Folge dessen verspürten mehrere Passanten, welche den Eingangsbereich durchquerten einen Reizhusten.

Zwei der Passanten wurden ins Krankenhaus Mühldorf verbracht. Die Polizei ermittelt nun nach einem Täter. Um das Melden von Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben, wird gebeten.

Pressemeldung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Erstmeldung 8.40 Uhr:

Laut ersten Informationen kam es am Samstag gegen 16 Uhr zu einem Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei in der Traunreuter Straße. Ein Sprecher der Polizeiinspektion Waldkraiburg, bestätigte den Einsatz bei einem Bau- & Gartenmarkt, auf Nachfrage von innsalzach24.de.

Zu einem Einsatz der Rettungskräfte kam es am Samstag in einem Bau- & Gartenmarkt in Waldkraiburg.

Hintergründe dazu, konnten am Sonntagmorgen noch nicht bekanntgegeben werden. Laut einem Leser soll jedoch Pfefferspray im Spiel gewesen sein. Ob Personen verletzt wurden ist bislang unklar. Die Polizei kündigte eine Pressemitteilung für Sonntagmittag an. 

jg

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser