Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

72 Geflügelhalter im Beobachtungsgebiet

Vogelgrippe-Fall bei Regensburg - Sperrbezirk eingerichtet

Regensburg - Es ist der erste bestätigte Fall der Vogelgrippe im Landkreis Regensburg - in einem Betrieb in Lappersdorf hat das Landratsamt nun einen Sperrbezirk im Umkreis von zehn Kilometern eingerichtet.

Nach einem Fall von Geflügelpest in einem Betrieb in Markt Lappersdorf bei Regensburg hat das Landratsamt einen Sperrbezirk im Umkreis von drei Kilometern eingerichtet. Es ist der erste bestätigte Fall der Vogelgrippe im Landkreis Regensburg, wie das Landratsamt am Sonntag mitteilte. Bei einer verendeten Gans aus dem kleinen Hobbygeflügelbestand mit 34 Tieren hatte das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) in Greifswald die hochansteckende Form des Virus H5N8 nachgewiesen.

Der Sperrbezirk umfasst 34 Ortsteile der Gemeinde Pettendorf und des Marktes Lappersdorf, im Umkreis von zehn Kilometern wurde ein Beobachtungsgebiet eingerichtet. Im Sperrbezirk sind den Angaben zufolge 72 Geflügelhalter mit 2300 gemeldeten Tieren betroffen. Im Beobachtungsgebiet handelt es sich um 267 Geflügelhaltungen mit 243 860 gemeldeten Tieren.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare