Silvesterböller stressen die Tiere

Tierheime bereiten sich auf viel Arbeit vor

+
Für die Menschen ein großer Spaß, für Hunde und Katzen der pure Horror: Silvesterböller!

Landkreis - Viele verschreckte Hunde und Katzen laufen ihren Besitzern am Silvestertag davon. Wie man die Tiere beruhigen kann, weiß eine Verhaltenstherapeutin:

Kaum werden die ersten Raketen und Böller nach Weihnachten gezündet, steigt der Stresspegel der Haustiere. Dieser mündet dann in einer kompletten Verstörung am Silvesterabend.

Mehr zum Thema: 

Haustiere und Silvester: Die größten Irrtümer

Millionen von Katzen und Hunde kauern sich verängstigt unter Sofas, Schränke, verstecken sich im Keller oder rennen draußen in Panik um ihr Leben!

Ein Hund lief sogar vor ein Auto

Im Tierheim Rosenheim ist man bereits daran gewöhnt, dass am 1. Januar unzählige verzweifelte Haustierbesitzer nach ihren Tieren suchen. Ein Fundhund nach dem anderen wird im Tierheim abgegeben, im letzten Jahr waren es acht Hunde. Leider geht das nicht immer gut aus, da manche Hunde in ihrer Panik völlig verstört auf die Straße laufen und dabei zu Tode kommen.

So stand im öffentlichen Tagebuch des Tierheims Rosenheim am 2. Januar 2013: „Die Silvesterkatastrophe ist endlich vorbei, möchte man meinen. Leider fehlt von einigen Hunden noch jede Spur, sie sind durch Böller verschreckt wegelaufen. Ein kleiner Hund ist derartig erschrocken, dass er in ein Auto gelaufen ist und leider verstarb. Wir hatten gestern den ganzen Tag Telefondienst um die 'Vermisst' und 'Zugelaufen'-Meldungen aufzunehmen und zuzuordnen.“

Einigen besonders empfindlichen Tieren werden im Rosenheimer Tierheim Bachblüten ins Futter gemischt.

Tipps von der Expertin

Die Tierärztin und Verhaltenstherapeutin Dr. Janey Heine gibt hier drei Tipps, mit denen man die Haustiere beruhigen kann. Außerdem klärt sie in dem Artikel über die zwei größten Silvester-Irrtümer auf!

Der Tierschutzverein Rosenheim empfiehlt, in den Tagen vor Silvester Hunde grundsätzlich an der Leine zu führen. Freigänger-Katzen sollten die Möglichkeit haben, sich jederzeit ins Haus zurückzuziehen, am besten durch eine Katzenklappe.

mg/ro24

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser