Verurteilter Stadtrat verlässt die CSU

Augsburg - Der zu einer Bewährungsstrafe verurteilte Augsburger Stadtrat Tobias Schley hat sich in einer persönlichen Erklärung zu seinem Parteiaustritt geäußert.

„Die CSU ist und bleibt meine politische Heimat“, schreibt er in dem Papier, das er am Montag verfasst hatte. Mit der CSU teile er Werte, die er über seine persönliche Mitgliedschaft stelle. „Aus diesem Grund und aus Verantwortung für die CSU, von der ich weiteren Schaden abwenden möchte, habe ich meine Mitgliedschaft schweren Herzens beendet.“

Das Augsburger Amtsgericht hatte Schley vergangene Woche wegen Beleidigung und räuberischer Erpressung zu einem Jahr Haft auf Bewährung verurteilt. Schley bestritt die Vorwürfe bis zum Schluss.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser