Versuchte Brandstiftung: 52-Jährige festgenommen

Garching - Nach den Brandlegungen am Dienstag und Mittwoch in Garching, Freimann und Putzbrunn ergab sich nach Auswertung einer Videoaufzeichnung einer Tankstelle ein Tatverdacht gegen eine 52-jährige Frau.  

Im Verlauf der weiteren Ermittlungen konnte der Tatverdacht gegen die 52-jährige Frau aus Garching noch erhärtet werden. Es stellte sich heraus, dass die Geschädigten in der Vergangenheit Streit mit der 52-Jährigen hatten, der im Einzelfall auch vor Gericht ausgetragen wurde.

Im Verlauf der weiteren Ermittlungen wurde bekannt, dass in der Nacht vom 16.11.2010 auf 17.11.2010 in Neufahrn vor einer Tierarztpraxis ebenfalls ein Brand gelegt worden war. Im Verlauf des 17.11.2010 wurde in Dachau eine Tierärztin von der 52-Jährigen mit einem funkensprühenden Gegenstand angegriffen und leicht verletzt. Schließlich konnte auch noch unter dem Fahrzeug eines Geschädigten in der Dillisstraße in Schwabing durch ausgebrachten Kraftstoff in Brand gesetztes Papier festgestellt werden.

Bei der Durchsuchung des Reihenhauses der 52-Jährigen wurde festgestellt, dass im Erdgeschoss des Hauses Kraftstoff ausgebracht und in Brand gesetzt worden war. Die 52-Jährige hielt sich jedoch nicht im Haus auf. Nach Intensivierung der Fahndungsmaßnahmen konnte die Tatverdächtige nach einem Suizidversuch aufgefunden und gerettet werden. Die Ermittlungen der Fachdienststelle dauern an.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser