Schwerer Unfall auf B388 bei Velden

BMW sendet automatischen Notruf und setzt Rettungskette in Gang

+
  • schließen

Velden - Zu einem Verkehrsunfall kam es am Samstagvormittag auf der B388 zwischen Velden/Vils und Taufkirchen/Vils (Landkreis Erding). Die Fahrerin eines Opel Astra befuhr dabei die Bundesstraße in Richtung Taufkirchen/Vils.

UPDATE, 08.52 Uhr - Pressemeldung Polizei

Am 13. Juli, gegen 10.50 Uhr, kam es auf der B388 bei Velden zu einem Verkehrsunfall. Eine 29jährige Frau fuhr mit ihrem BMW, von einer dortigen Tankstellenzufahrt auf die B388 ein und übersah einen von links kommenden  Opel. 

Dieser wurde von einem 56-jährigen Mann gesteuert, welcher die vorfahrtsberechtigte Bundesstraße B388, von Velden her kommend, in Fahrtrichtung Taufkirchen (Vils) befuhr. Auf dem Beifahrersitz saß seine 74jährige Bekannte. Der Mann konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und stieß mit der Frontseite seines Pkw in die linke Fahrerseite des BMW. 

Der BMW wurde durch den Anschluss auf die gegenüberliegende Fahrzeugseite geschleudert. Er kam in einer dortigen Böschung zum Stillstand. Der Opel kam auf der Fahrbahn zum Stillstand. Die Unfallverursacherin und die Beifahrerin des Opels kamen in Krankenhäuser. 

An den beteiligten Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden. Der entstandene Gesamtschaden an den beiden Fahrzeugen wird auf etwa 30.000 Euro beziffert. Die Feuerwehr Velden kümmerte sich um Absperrmaßnahmen.

Pressemeldung der Polizei

UPDATE, 13.05 Uhr - Zwei Verletzte

Eine BMW-Fahrerin wollte vom Gewerbering in die B388 in Richtung Vilsbiburg einfahren und übersah dabei die Opel Lenkerin. Der Opel prallte in die Fahrerseite des BMW, dieser wurde anschließend auf der gegenüberliegenden Straßenseite gegen ein Verkehrsschild in den Graben geschleudert. #

Wie die Einsatzkräfte vor Ort berichteten, setzte der BMW unmittelbar nach dem Aufprall einen automatischen Notruf ab und setzte so die Rettungskette in Gang. Die Unfallverursacherin wurde mittelschwer verletzt und mit dem Rettungsdienst in ein naheliegendes Krankenhaus eingeliefert. Die Fahrerin des Opel wurde zunächst an der Einsatzstelle versorgt und mit dem ebenfalls alarmierten Rettungshubschrauber Christoph Regensburg ein eine Klink geflogen. 

Unfall auf B388 bei Kleinvelden

Die B388 war in diesem Bereich rund zwei Stunden komplett gesperrt. Eine Umleitung wurde eingerichtet. Beide Fahrzeuge erlitten bei dem Unfall wirtschaftlichen Totalschaden und mussten durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden.

Die Erstmeldung:

Auf der B388 hat sich am Samstagvormittag, 13. Juli, ein schwerer Unfall ereignet. Ersten Erkenntnissen zufolge wurden dabei mehrere Menschen verletzt.

Der Unfall passierte gegen 11.20 Uhr auf der Bundesstraße auf Höhe Velden. Nähere Infos zum Hergang und zu den Beteiligten liegen derzeit nicht vor. Die Rettungskräfte sind vor Ort. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Es kommt in diesem Bereich zu Verkehrsbehinderungen.

fib, mw

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT