Pressemeldung Autobahnpolizei Holzkirchen

Jaguar dreht sich auf A8 bei Valley - zwei Verletzte

Valley - Am Sonntag, dem 28. Oktober, gegen 10.20 Uhr, kam es auf der A8 in Fahrtrichtung Salzburg, zwischen den Anschlussstellen Holzkirchen und Weyarn zu einem Verkehrsunfall auf dem linken Fahrstreifen mit drei beteiligten Fahrzeugen und zwei leicht verletzten Personen. Entgegen ersten Mitteilungen wurden bei dem Unfall keine Personen eingeklemmt.

Eine 53-jährige Fahrzeuglenkerin aus München fuhr mit ihrem Jaguar auf dem mittleren Fahrstreifen als aus noch unbekannter Ursache ihr Fahrzeug hinten ausbrach und sich um 180 Grad drehte. Eine 29-jährige Fahrzeuglenkerin aus Piding fuhr mit ihrem VW Golf auf dem linken Fahrstreifen, sah das sich drehende Fahrzeug und bremste stark ab um eine Kollision zu verhindern. 

Ein 63-jähriger Fahrzeuglenker aus Schirnding fuhr mit seinem VW Tiguan hinter der Pidingerin auf dem linken Fahrstreifen und konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf den VW Golf auf. Die Fahrerin des Jaguars blieb bei dem Unfall unverletzt, die Beifahrerin der Fahrerin aus Schirnding und die Golffahrerin wurden leichtverletzt mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus Agatharied bzw. nach Bad Tölz verbracht. 

Keines der beteiligten Fahrzeuge war mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von etwa 28.000 Euro. Da der linke Fahrstreifen gesperrt wurde entstand ein Stau, der ich weit über die Anschlusstelle Holzkirchen Süd hinaus reichte. Die Autobahnmeisterei Holzkirchen reinigte anschließend die Fahrbahn. 

Zur Absicherung und Bergung waren die Freiwilligen Feuerwehren Holzkirchen und Otterfing im Einsatz. Ein Hubschrauber, der einen zunächst angeforderten Notarzt zur Unfallstelle verbringen sollte konnte wieder abdrehen, da die Verletzungen dies nicht erforderlich machten.

Pressemitteilung Autobahnpolizeistation Holzkirchen

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT