Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schwerverkehrskontrollen der Autobahnpolizei auf A8

Lkw-Fahrer spielt mit Handy am Steuer - die Beamten staunen nicht schlecht

Valley - Am gestrigen Mittwoch führte die APS Holzkirchen Schwerverkehrskontrollen in südlicher Richtung auf der A8 im Landkreis Miesbach durch. Dabei wurden die Beamten zur Mittagszeit auf einen Sattelzug mit unsicherer Fahrweise aufmerksam.

Die Ursache für seine unübliche Fortbewegung war schnell gefunden. Der 49-jährige ungarische Berufskraftfahrer eines 40-Tonneners hatte augenscheinlich besseres zu tun, als sich auf sein Gefährt und die Straße zu konzentrieren, schaute er doch permanent nach unten und tippte dort fleißig auf sein Handy. 

Bei einer anschließenden Verkehrskontrolle und der damit verbundenen Überprüfung der mitzuführenden Dokumente mussten die Beamten zudem feststellen, dass die erforderliche Fahrerlaubnis des Mannes seit Anfang Juli diesen Jahres abgelaufen war. Er war somit nicht mehr zum Führen des Sattelzuges berechtigt, weswegen ihm eine Weiterfahrt unterbunden und die Fahrzeugschlüssel sichergestellt wurden. 

Gegen den 49-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Ihn erwartet nun eine Geldstrafe. Zudem werden weitere Ermittlungen gegen die Halterfirma des Beschuldigten Lkw-Fahrers wegen des Ermächtigens zum Fahren ohne Fahrerlaubnis geführt.

Pressemeldung Autobahnpolizeistation Holzkirchen

Kommentare