Urlauberin tot aus Simssee geborgen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Riedering - Offenbar beim Schwimmen ist eine Urlauberin am Sonntagabend im Simssee ums Leben gekommen. Die Rettungskräfte konnten die Frau nur noch tot bergen. **NEU: Video**

Das Nürnberger Ehepaar war gegen 18.30 Uhr am Badeplatz im Riederinger Ortsteil Pietzing schwimmen gegangen. Als beide etwa 80 Meter vom Ufer entfernt waren, drehte der 76-jährige Mann um und schwamm zurück, während seine Frau noch im Wasser blieb. Als diese aber nach längerer Zeit nicht mehr zurückkam und er sie erfolglos gesucht hatte, setzte der Mann mit dem Handy eines Passanten einen Notruf ab.

Mit mehreren Booten der Wasserwacht, der Feuerwehr und der Wasserschutzpolizei suchten die zahlreichen Helfer den See ab. Die Besatzung des eingesetzten Polizeihubschraubers sichtete dann um kurz vor 21.00 Uhr eine auf dem Wasser treibende Person. Nach der sofortigen Bergung stellte sich heraus, dass es sich um die 67-jährige Schwimmerin handelte. Der Notarzt konnte nur mehr ihren Tod feststellen. Der Ehemann wurde noch vor Ort von einem Kriseninterventionsteam betreut.

Die Rosenheimer Kripo übernahm unmittelbar am Einsatzort die Ermittlungen in diesem Fall. Die Todesursache soll die von der Staatsanwaltschaft angeordnete Obduktion ergeben. Hinweise für ein Fremdverschulden gibt es aber keine.

Quelle: Radio Charivari / Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © tj

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser