Am Freitagabend

Gewitter in der Region: Wetterdienst gibt Entwarnung

  • schließen

Rosenheim - Zum Feierabend droht vielen ein nasser Weg nach Hause. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor schweren Gewittern. 

Update, 21.45 Uhr: Komplette Entwarnung

Die Warnungen vor Gewitter des DWD sind um 21.30 beendet worden.

Update, 20.10 Uhr: Teilweise Entwarnung

Der DWD gibt teilweise Entwarnung. Es bestehen allerdings bis 21.30 weiterhin Warnungen vor starkem Gewitter in den Landkreisen Altötting, Traunstein und Berchtesgadener Land.

Der DWD gibt teilweise Entwarnung. Es bestehen allerdings bis 21.30 weiterhin Warnungen vor starkem Gewitter in den Landkreisen Altötting, Traunstein und Berchtesgadener Land.

Update, 18.35 Uhr: Warnung noch bis 20 Uhr

Die Warnung des Wetterdienstes besteht weiterhin bis 20 Uhr für die Landkreise Rosenheim, Traunstein, Berchtesgadener Land und Mühldorf. In den Landkreisen Rosenheim, Traunstein und Berchtesgadener Land wird zudem besonders vor schwerem Gewitter mit Starkregen und Hagel gewarnt.

Der Wetterdienst hat die Gültigkeit seiner Warnungen auf bis 20 Uhr verlängert.

Update, 18.10 Uhr: Erneute Ausweitung der Warnung

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat seine Warnung erneut ausgeweitet. Nun gilt sie auch noch für weitere Landkreise.

Sie besteht nun weiterhin bis 19 Uhr für die Landkreise Rosenheim, Traunstein, Berchtesgadener Land und Mühldorf. In den Landkreisen Rosenheim, Traunstein und Berchtesgadener Land wird zudem besonders vor schwerem Gewitter mit Starkregen und Hagel gewarnt.

Update, 17.35 Uhr: Warnung ausgeweitet

Der Deutsche Wetterdienst hat am Freitagabend seine Warnung ausgeweitet. Diese gilt nun bis 18 Uhr und auch für Teile des Landkreises Traunstein.

Der Deutsche Wetterdienst hat am Freitagabend seine Warnung ausgeweitet. Diese gilt nun bis 18 Uhr und auch für Teile des Landkreises Traunstein.

Die Erstmeldung, 16.55 Uhr:

Stand 16.55 Uhr scheint besonders der westliche und südliche Landkreis Rosenheim sowie der Raum Miesbach vom Unwetter betroffen zu sein. 

Demnach kann es bis 18 Uhr in Stadt und Landkreis Rosenheim zu schweren Gewittern der Stufe 3 von 4 kommen. Ärgerlich ist das vor allem auch für die Besucher des Sommerfestivals, denn sie könnten dann zu Beginn der beiden Konzerte am Abend nass werden. 

Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Es sind unter anderem verbreitet schwere Schäden an Gebäuden möglich. Bäume können entwurzelt werden und Dachziegel, Äste oder Gegenstände herabstürzen. Überflutungen von Kellern und Straßen sowie örtliche Überschwemmungen an Bächen und kleinen Flüssen sind möglich.

DWD

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser