Sturmnacht in Bayern

Unwetter am Freitag: So schlimm sind die Schäden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
1 von 15
Das Unwetter am Freitag betraf viele Gebiete in Bayern.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
2 von 15
Das Unwetter am Freitag betraf viele Gebiete in Bayern.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
3 von 15
Das Unwetter am Freitag betraf viele Gebiete in Bayern.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
4 von 15
Das Unwetter am Freitag betraf viele Gebiete in Bayern.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
5 von 15
Das Unwetter am Freitag betraf viele Gebiete in Bayern.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
6 von 15
Das Unwetter am Freitag betraf viele Gebiete in Bayern.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
7 von 15
Das Unwetter am Freitag betraf viele Gebiete in Bayern.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
8 von 15
Das Unwetter am Freitag betraf viele Gebiete in Bayern.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
9 von 15
Das Unwetter am Freitag betraf viele Gebiete in Bayern.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
10 von 15
Das Unwetter am Freitag betraf viele Gebiete in Bayern.

Das Unwetter am Freitag verursachte viele Schäden in Bayern. Wie schlimm es in manchen Landkreisen ist, zeigt unsere Fotostrecke. 

Passau - Das Unwetter am Freitag wütete über ganz Bayern. Die starken Stürme und Gewitter hatten viele Schäden zur Folge, wie unsere Fotostrecke zeigt. 

Bei dem Unwetter wurden nicht nur Gebäude beschädigt, sondern auch Wälder verwüstet. Die Bilder zeigen die Schäden in den Landkreisen Passau und Freyung-Grafenau. Hier wurden Wohnhäuser und Firmengebäude durch den Sturm abgedeckt, außerdem fielen Bäume auf einige Häuser. In Hauzenberg bei Passau wurden zudem Wälder und Maisfelder zerstört. Die Feuerwehr ist nun mit Aufräumungsarbeiten beschäftigt. 

Mehr Infos dazu, welche Teile Bayerns betroffen waren und welche Folgen das Unwetter hatte, gibt es im Newsticker. 

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.