Auf der A8 krachte er in die Leitplanke - und flüchtete

"Falscher Italiener" baut Unfall mit geklautem Transporter

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Unterschleißheim/A8 - Ein 27-Jähriger krachte am Sonntagmorgen auf der A8 in die Leitplanke, anschließend flüchtete er. Die Polizei fand schnell die zahlreichen Gründe dafür heraus.

Auf der BAB A92, München in Fahrtrichtung Deggendorf, kam am Sonntag, gegen 8.15 Uhr, der Führer eines Kleintransporters Daimler, kurz vor der Anschlussstelle Unterschleißheim nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr zwei Verkehrszeichen und prallte gegen die Schutzplanke. Ersthelfer und Zeugen kamen dem unverletzten Fahrer zu Hilfe. Es entstand Sachschaden in Höhe von knapp 7.000 Euro.

Während die hinzugerufenen Beamten der VPI Freising noch auf Anfahrt waren, entfernte sich der Transporterfahrer zu Fuß und flüchtete. Nachdem die Zeugen und die eingetroffenen Beamten die Verfolgung aufnahmen, gelang es nach kurzer Zeit den Transporterfahrer festzunehmen.

Bei ihm wurde starker Alkoholgeruch festgestellt. Auf Anordnung einer Münchner Richterin wurde bei dem Transporterfahrer eine Blutentnahme durchgeführt, nachdem der Alkomat einen Wert von 2,08 Promille ergab und es Anhaltspunkte gab, dass der Transporterfahrer zusätzlich unter dem Einfluss von Kokainstand. Bei der Sachverhaltsaufnahme stellte sich dann auch heraus, dass die vom 27-jährigen Transporterfahrer vorgegaukelte italienische Identität nicht dessen wahre war. Er versuchte über Stunden seine kosovarische Identität zu verschleiern und wies sich hierzu mit einer total gefälschten italienischen Identitätskarte aus.

Der Transporter war nicht seiner

Des Weiteren ergaben Ermittlungen in München, dass der Transporterfahrer nicht berechtigt mit dem Fahrzeug gefahren war, sondern dieses seinem Bekannten in München gestohlen hatte. Eine Fahrerlaubnis für das Führen des gestohlenen Fahrzeuges hatte der Kosovare übrigens nicht.

Gegen den Kosovaren wird ein Ermittlungsverfahren, u. a. wegen Straßenverkehrsgefährdung unter Alkohol und Drogen, dem Erwerb von Kokain, Urkundenfälschung und –gebrauch,  Unerlaubten Entfernens vom Unfallort, falscher Personalienangabe mit versuchter mittelbarer Falschbeurkundung und mehreren Vergehens wegen illegalem Aufenthalts und Einreise, sowie dem besonders schweren Kfz-Diebstahl betrieben.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft München I wird der Kosovare am Montag dem zuständigen Haftrichter beim AG München zur Entscheidung vorgeführt

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Freising

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser