+++ Eilmeldung +++

Ex-DSDS-Jury-Mitglied

Schock-Nachricht: Schlagerstar Vanessa Mai verletzt sich bei Bühnen-Unfall schwer

Schock-Nachricht: Schlagerstar Vanessa Mai verletzt sich bei Bühnen-Unfall schwer

Am Samstagnachmittag in Unterflossing

Marienerscheinung: Das soll die Gottesmutter gesagt haben

+
Der Seher Salvatore Caputa inmitten der Pilger an der Marienstatue vor der St. Laurentius Kapelle in Unterflossing.
  • schließen

Unterflossing/Polling – Am Samstagnachmittag um 16.30 Uhr war es wieder soweit. Erneut sollt die Heilige Maria an der St. Laurentius Kapelle erscheinen sein. innsalzach24.de ist live dabei gewesen.

Update, 19.30 Uhr - Das passierte nach der angeblichen Erscheinung

"Liebt die Kirche", soll ihm die Heilige Maria mitgegeben haben, so Salvatore Caputa einige Minuten nach dem Moment, als sie ihm anscheinend erschienen ist. Die Gottesmutter komme sehr gerne nach Bayern und liebe die Gläubigen hier. So sei sie auch dieses mal wieder erschienen. Friedlich sollen die Menschen untereinander sein. Sie sollen in die Kirche gehen und den Priestern zuhören. 

Eine Beitrittserklärung zum Verein "Förderer und Freunde St. Laurentius Kapelle Unterflossing" sowie ein Handzettel mit einem Auszug aus einem apostolischen Schreiben "Verbum Domini" des emeritierten Papstes Benedikt XVI wurden verteilt. Darin wird ein klarer Unterschied gemacht zwischen privaten Offenbarungen und öffentlichen. Man solle diesen Handzettel beim nächsten Besuch dem Pfarrer vorlegen und seine eigenen Glaubensfragen stellen.

Angekündigte Marienerscheinung: Das soll die Gottesmutter gesagt haben

Rund 300 hatten sich eingefunden. Schon an den Nummernschildern der zahlreich parkenden Autos konnte man erkennen, dass dieses Ereignis vielen Menschen von außerhalb angezogen hatte. Eine Frau berichtete auf Nachfrage von innsalzach24.de, dass sie rund acht Stunden mit dem Zug unterwegs war und schließlich mit freundlichen Menschen, die sie mit dem Auto mitnahmen, zur Kapelle kam. 

Sie selbst habe die Heilige Maria gesehen und das nicht zum ersten Mal. Verstorbene Angehörige seien dabei gewesen. "Es ist alles gut". Diese Botschaft will sie von der Gottesmutter erfahren haben. 

Update, 16.25 Uhr - Live-Video

Update, 16.15 Uhr - Besucher finden sich ein

Der Wind pfeift, es ist ziemlich kalt. Dennoch haben sich schätzungsweise um die 300 Menschen mittlerweile in Unterflossing eingefunden. Ein Bus steht nahe der beschaulichen Sankt-Laurentius-Kapelle. Er bringt Gäste der Marienherbeirufung von weiter her in den Ort. Alle warten gespannt darauf, dass der Italiener Salvatore Caputa ab 16.30 Uhr die Heilige Maria herbeiruft.

Vorbericht

Der Glaube soll ja bekanntlich Berge versetzen können aber kann er auch die Heilige Maria, „erscheinen“ lassen? Es soll schon passiert sein. Das sagt sogar die Kirche.

Hunderte Pilger werden am Samstag an der St. Laurentius in Unterflossing erwartet. (Archivaufnahme von der angeblichen Marienerscheinung im September 2017)

Von der Kirche anerkannte Marienerscheinungen:

Dies sind von der Kirche anerkannte Marienerscheinungen. Die Male, wo sich die Gottesmutter dem Italiener Salvatore Caputa und seinen Anhängern gezeigt haben soll, zählen nicht dazu. Die Kirche hat sogar ein Verbot für den Klerus ausgesprochen, Caputas Sehungen aktiv zu unterstützen.

Nach Rosen soll es riechen, wenn die Heilige Maria anwesend ist. (Archivaufnahme von der angeblichen Marienerscheinung im September 2017)

Die jüngste "Marienerscheinung" Caputas im September 2017:

Es war der 9. September und es war 16.30 Uhr. Zu sehen gab es viele Hundert Pilger, die dem Ruf der angekündigten Marienerscheinung bis zur Sankt Laurentius Kapelle gefolgt waren. Eine Menschentraube hatte sich um den Seher Salvatore Caputa gebildet, als der schließlich berichtete, ihm sei die Gottesmutter erschienen. Einige wollen gar Rosenduft gerochen haben. Das soll ein Zeichen für die Anwesenheit der Gottesmutter sein. 

Am Samstagnachmittag soll es wieder soweit sein. innsalzach24.de berichtet live.

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser