Nach versuchter Herbeirufung

Kirche prüft Marienerscheinung in Unterflossing

  • schließen

Unterflossing - Die Erzdiözese für München und Freising prüft die Geschehnisse in Unterflossing. Dort hatten Gläubige am 9. September versucht, die heilige Maria herbeizurufen.

Ist Maria in Unterflossing erschienen oder nicht? Dieser Frage geht derzeit die Erzdiözese München und Freising nach. Ein Vertreter der Kirche ist am 9. September in dem kleinen Ort im Landkreis Mühldorf dabei gewesen, als die heilige Maria herbeigerufen wurde.

Momentan werden die Geschehnisse in Unterflossing durch das Erzbistum geprüft, erklärt Sprecherin Bettina Göbner von der Erzdiözese München und Freising auf Nachfrage von innsalzach24.de. Diese Prüfung ist aber noch nicht abgeschlossen. Dabei wird untersucht, ob das Phänomen in Unterflossing von der Kirche anerkannt wird oder nicht.

Am 9. September hatten sich Hunderte Interessierte in dem rund hundert Einwohner zählenden Ort eingefunden, um dabei zu sein, wenn Maria herbeigerufen wird.

ksl

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser