Nur ein Beinbruch bei schwerem Frontalunfall

+
Der verletzte Vierbeiner wurde von der Feuerwehr Niklasreuth betreut.

Au/Niklasreuth - Die Bilder sehen schlimm aus, glücklicherweise war die schlimmste Verletzung aber ein Beinbruch! Diesen erlitt kein menschlicher Insasse - sondern ein Vierbeiner:

Während beiden Fahrzeuge erheblich beschädigt, erlitten beide Fahrer am Samstag zum Glück nur leichte Verletzungen. In einem der Autos waren auch zwei Hunde, von denen sich einer ein Bein gebrochen hatte. Der Hund wurde von der Feuerwehr Niklasreuth in die Tierklinik nach Neuhaus/Schliersee gebracht.

Im Einsatz war die Feuerwehren Au und Niklasreuth, der First Responder aus Au, zwei Rettungswagen und zwei Notärzte. Von der Feuerwehr wurde die Unfallstelle von auslaufende Betriebsstoffen gereinigt.

Fotos von der Unfallstelle:

Hund bricht sich Bein bei Frontalunfall

jre

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser