Spektakulärer Unfall im Münchner Brudermühltunnel

Weil er trinken wollte: 69-Jähriger überschlägt sich mit Auto

+
Der 69-jähriger Schreinermeister landete auf dem Dach liegend im Münchner Brudermühltunnel

München - Spektakulärer Unfall am Sonntag im Brudermühltunnel: Ein 69-Jähriger prallt gegen einen Fahrbahnteiler und überschlägt sich. Das Auto fängt Feuer!

Am Sonntag, 25.06.2017, gegen 12.35 Uhr, fuhr ein 69-Jähriger aus dem Landkreis Esslingen mit seinem Ford Pkw im Brudermühltunnel in westlicher Richtung.

Kurz vor der Tunnelausfahrt zur Plinganserstraße verlief sein Fahrstreifen leicht nach links. Während dieses Linksverlaufs griff er nach einer Wasserflasche und war dadurch abgelenkt. Er lenkte seinen Pkw geradeaus weiter und prallte frontal gegen eine Leitplanke des dortigen Fahrbahnteilers.

Bei dem Unfall kippte der Pkw um und rutschte auf seinem Fahrzeugdach gegen die Tunnelwand des Ausfahrtstreifens zur Plinganserstraße. Dort kam er auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der 69-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und konnte selbstständig aus seinem Pkw steigen. Kurz danach geriet der Motor des Fahrzeugs in Brand.

Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Der Pkw-Fahrer wurde von Einsatzkräften des Rettungsdienstes vor Ort behandelt und danach zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Durch die Rauchentwicklung sowie die Lösch- und Bergearbeiten musste der Tunnel zeitweise komplett gesperrt werden. Es kam dadurch zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von insgesamt über 20.000 Euro.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser