Unfall auf Bundesstraße 23

19-Jähriger rast in Gegenverkehr - fünf Verletzte

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Laufach - Ein 19-Jähriger hat auf der Bundesstraße 23 im Kreis Aschaffenburg die Kontrolle über sein Auto verloren und ist in den Gegenverkehr gerast. Fünf Menschen wurden zum Teil schwer verletzt.

Bei einem Unfall nahe Laufach (Kreis Aschaffenburg) sind am Freitagabend fünf Menschen verletzt worden, drei von ihnen schwer. Ein 19-jähriger Autofahrer hatte vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit auf der Bundesstraße 26 die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war in den Gegenverkehr geraten, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Sein Wagen streifte ein entgegenkommendes Auto und krachte frontal in ein zweites Auto. Der 19-Jährige wurde in seinem Wagen eingeklemmt und musste von Rettern aus dem Wrack befreit werden. Er und sein gleichaltriger Beifahrer wurden schwer verletzt. Ebenso die 45-jährige Fahrerin des zweiten Autos. Die 46-jährige Frau am Steuer des zuvor gestreiften Autos und der Beifahrer im zweiten Auto erlitten leichte Verletzungen.

Zwei der drei an dem Unfall beteiligten Autos haben nur noch Schrottwert. Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen aufgenommen. Ein Sachverständiger soll nun die genaue Unfallursache klären.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser