St2095: Weit über 50.000 Euro Schaden 

+

Söchtenau - Drei Autos sind am Sonntagmittag auf der Staatsstraße 2095 ziemlich heftig ineinander gerauscht. Die Bilanz: Zwei Verletzte und horrender Sachschaden.

Am Sonntag, den 21.07.2013 ereignete sich gegen 13.40 Uhr auf der Staatsstraße 2095 zwischen Prutting und Bad Endorf, Höhe Abzweigung Untershofen, ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen.

Ein 31-jähriger Berliner befuhr mit seinem Audi A3 die Staatsstraße von Bad Endorf kommend Richtung Rosenheim. Mit ihm im Wagen saß seine 26-jährige Freundin. Er wollte von der Staatsstraße links in Richtung Untershofen abbiegen, übersah jedoch den entgegenkommenden 30-jährigen Rosenheimer mit seinem Lexus. Da der Audifahrer bereits mit dem Abbiegevorgang begonnen hatte, versuchte der Rosenheimer nur noch nach rechts auszuweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dies gelang ihm jedoch nicht. Er fuhr mit seinem Lexus in die rechte Seite des Audi und schob diesen auf den dort wartenden VW Touran eines 47-jährigen Müncheners. Vom Simssee kommend fuhr der Münchener mit seiner Frau in Richtung der Staatsstraße 2095. Dort wollten sie nach links in Richtung Rosenheim abbiegen.

Bei dem Unfall wurde die Beifahrerin des Berliners verletzt und musste mit dem BRK ins Klinikum Rosenheim gebracht werden. Der Fahrer des Lexus erlitt durch den Zusammenstoß einen Schock. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 55.000 Euro. Alle drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Staatsstraße wurde für ca. eine Stunde von der Feuerwehr Schwabering gesperrt.

Unfall auf Staatsstraße 2095

jre/redro24

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser