Schwerer Unfall am Samstagabend

Kreuzungs-Crash mit Roller - Fahrer (74) stirbt im Krankenhaus

Ostermünchen/Tuntenhausen - Am Samstag kam es gegen 17.20 Uhr bei Unterrain zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Roller. Der Rollerfahrer erlag später im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

Update, Sonntag 13.15 Uhr: Rollerfahrer verstirbt im Krankenhaus

Wie erst heute bekannt wurde verstarb der 74-jährige Rollerfahrer am Abend des 14.04.2018 im RoMed Klinikum Rosenheim an seinen schwereren Verletzungen, die er sich bei dem Verkehrsunfall zugezogen hatte

Durch die Staatsanwaltschaft wurde ein unfalltechnisches sowie ein unfallanalytisches Gutachten zum Unfallhergang in Auftrag gegeben.

Die Polizeiinspektion Bad Aibling ist in diesem Fall sachbearbeitende Dienststelle und mit der Verkehrsunfallaufnahme betraut.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Aibling

Erstmeldung, Samstag 19.45 Uhr:

Ein 49-jähriger Auto-Fahrer fuhr mit seinem Fahrzeug von Ostermünchen kommend in Richtung Oberrain. An der Kreuzung in Unterrain erfasste er beim Überqueren den von rechts kommenden und vorfahrtsberechtigten Kleinkraftradfahrer, welcher mit seiner Zündapp von Oberrain kommend in Richtung Holzbichl fuhr. Der 74-jährige Rollerfahrer wurde mit mehreren Rippenbrüchen ins Krankenhaus nach Rosenheim gebracht.

Die Zündapp war im Anschluss nicht mehr fahrbereit. An dem Pkw entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Aibling

Anmerkung der Redaktion: Aus Rücksichtnahme auf die Verunfallten und deren Angehörigen ist die Kommentarfunktion unter diesem Artikel geschlossen. Wir bitten um Verständnis.

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser