Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Er wollte andere warnen

Bei Geschwindigkeitskontrolle: Autofahrer bedroht Polizisten - obwohl er gar nicht geblitzt wurde

+
Symbolfoto

Völlig ausgeflippt ist ein Mann in Türkheim im Unterallgäu. Der Autofahrer regte sich so über einen Blitzer auf, dass er sogar Polizisten mit Gewalt drohte. Das Kuriose dabei: Er war nicht mal selber geblitzt worden.

Türkheim - Er setzte sein Auto vor den Messwagen, sprang mit den Händen fuchtelnd auf der Straße herum und drohte einem Beamten mit Gewalt: Ein Autofahrer hat bei einer Geschwindigkeitsmessung in Türkheim (Landkreis Unterallgäu) für einigen Ärger gesorgt.

Ebenfalls lesenswert: Mit Kleinbus: 56-Jähriger aus Weilheim fuhr Nachbarn um

Der Mann war offenbar derart erbost über die Aktion der Kommunalen Verkehrsüberwachung, dass er versuchte, andere Autofahrer zu warnen und die Messung zu stören, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Dabei war der Fahrer selbst gar nicht direkt von der Kontrolle am Vortag betroffen. Er stieg schließlich wieder in sein Fahrzeug und fuhr davon. Die Polizei fahndet nun nach ihm.

dpa/lby

Lesen Sie auch: Attacken gegen YouTuber: „Drachenlord“ räumt Mitschuld ein - Keine Einsicht bei Hatern.

Kommentare