Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Behinderungen nur in Oberbayern

Trotz Neuschnee sind Bayerns Straßen weitgehend frei

München - Nach dem Neuschnee am Dienstagabend sind die Autofahrer auf Bayerns Straßen in der Nacht weitgehend problemlos unterwegs gewesen.

Lediglich im südlichen Oberbayern gab es einzelne Behinderungen wegen Glätte oder Schnee, wie ein Polizeisprecher am Mittwochmorgen sagte. Aber: „Die Räumfahrzeuge sind unterwegs.“ Im restlichen Bayern, von Franken über den Bayerischen Wald bis ins Allgäu, gab es nach Polizeiangaben keine wetterbedingten Verkehrsprobleme. Auch in den kommenden Tagen soll es laut Deutschem Wetterdienst (DWD) winterlich bleiben. In den Hochlagen der bayerischen Alpen oberhalb von 1600 Metern herrscht erhebliche Lawinengefahr.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare