Unbekannter schleicht durchs Bauernhaus

Engelsberg - Mitten am Tag ist ein Mann in ein fremdes Haus eingeschlichen. Dort durchwühlte er die Schränke, bevor der Hausherr ihn doch noch hörte.

Am 3. Januar wurde ein 27-jähriger Engelsberger gegen 15.30 Uhr von einem unliebsamen „Überraschungsgast“ aufgeschreckt. Er selbst saß in der Küche des landwirtschaftlichen Anwesens in Inhausen, als er hörte, dass jemand durch das Gebäude schlich. Er machte sich auf die Suche und konnte noch sehen, wie jemand, der das Haus in Eile durch einen Seiteneingang verlassen hatte, gerade mit einem Fahrrad davon fahren wollte. Vor dem Haus stellte er den „Besucher“ dann zur Rede, was er im Haus gesucht hätte. Der Mann antwortete ihm, dass er geklopft und nach jemanden der Hausbewohner gesucht hätte, da er nach Arbeit fragen wollte. Dass es sich dabei um eine Lüge handelte, war jedoch offensichtlich, da die Tür, an der der Unbekannte angeblich geklopft hatte, eine Nebentüre war, welche in den Stall und nicht ins Haus führte. Als der Hausbewohner die Polizei informieren wollte, wurde der Unbekannte immer unruhiger, folgte zunächst Richtung Haus, setzte sich dann aber doch auf sein Rad und fuhr vom Hof.

Im Haus stellte der 27-jährige Bewohner dann fest, dass im oberen Geschoß zwar nichts gestohlen worden war, allerdings alle Schränke und Türen geöffnet waren, der Wohnraum also offensichtlich durchsucht worden war. Warum der Unbekannte letzten Endes nichts stahl, ist unklar. Vielleicht war er mit der ihm dargebotenen Beute nicht zufrieden.

Bei dem unbekannten Eindringling handelte es sich um einen ca. 25-35 Jahre alten Mann, auffällig groß (ca. 190 cm) und er fuhr mit einem Herrenrad weg. Er hatte einen kleinen schwarzen Rucksack bei sich und trug eine helle Jacke - beige bis hellbraun. Auch hatte er einen dünne Oberlippenbart, laut dem Zeugen eher wie einen Flaum. Kann jemand Hinweise zum Täter geben? Wenn ja, bitte an die Polizei Trostberg unter Tel. 08621 / 98420 wenden.

Die Polizei mahnt in diesem Zusammenhang zugleich zur Vorsicht. Verschließen sie alle Möglichkeiten, die solchen „Einschleichdieben“ Gelegenheit zum Eindringen bieten könnten.

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser