Vorfall in Bad Tölz

13-Jähriger verschenkt Tausende Euro: Was war das wahre Motiv?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

Bad Tölz - Am Samstag, gegen 15 Uhr, ging bei der Polizei Bad Tölz die Meldung ein, dass ein 13-jähriger Tölzer im Bereich Lettenholz zwischen 100 und 2.400 Euro Bargeld an fremde Personen verschenkt.

UPDATE, 13.10 Uhr: Was war das wahre Motiv für die Geldgeschenke?

Möglicherweise hat der 13-Jährige das Geld nicht freiwillig verschenkt. "Die Suche nach dem tatsächlichen Motiv für die Spendierfreude gestaltet sich recht schwierig", erklärte ein Polizeisprecher gegenüber heimatzeitung.de. 

Das Geld stamme nicht von den Eltern und es handele sich außerdem auch nicht um Schwarzgeld. Es seien außerdem Zweifel an der bisherigen Version aufgekommen, er habe das Geld verschenkt, um Freunde zu finden. Es sei möglicherweise Druck auf den Bub ausgeübt worden. Die Polizei versucht nun herauszufinden, wie viel Geld genau der 13-Jährige bei sich hatte und wie viel davon er verschenkte.

Pressemeldung der Polizei:

Einigen der beschenkten Personen kam die Sache im Nachhinein ungewöhnlich vor und sie brachten das Geld (insgesamt 4.500 Euro!) im Laufe des Nachmittags zur Polizei. Auf Grund polizeilicher Ermittlungen konnte der Junge schließlich mit einer größeren Menge Bargeld angetroffen werden und es stellte sich heraus, dass er bereits einige tausend Euro verschenkt hatte.

Im weiteren Verlauf gab er an, dass er das Bargeld von zu Hause mitgenommen hatte und es verschenkte, um neue Freunde zu bekommen.

Die Polizei bittet Personen, die ebenfalls Geld von dem jungen Mann erhalten haben, sich mit dem Bargeld bei der PI Bad Tölz zu melden. Hinweise unter der Rufnummer 08041/76106-0

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Bad Tölz

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser