Keine Mängel im Pflegeheim festgestellt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Kraiburg - Tödlich verletzt wurde eine 89-jährige Frau bei einem Sturz im Altenheim. Erst vor kurzem wurde die Sicherheit im Heim kontrolliert.

Eine 89-jährige Heimbewohnerin wurde bei einem Sturz am vergangenen Dienstag, 7. August 2012, so schwer verletzt, dass sie verstarb. Die Mühldorfer Kriminalpolizei ermittelt in diesem Zusammenhang gegen eine Altenpflegehelferin und die Heimleitung.

Lesen Sie auch:

Tödlicher Sturz im Pflegeheim

Die Seniorin sollte gebadet werden und saß deswegen in einem Badelift. Die Frau stürzte, da sie wohl nicht ordentlich gesichert wurde. Nun ermitteln Staatsanwalt und Polizei wegen fahrlässiger Tötung gegen die Pflegehelferin und die Heimleitung. Denn möglicherweise war an dem Badelift ein technischer Defekt zwar bekannt, aber nicht behoben worden.

Kontrolle vor kurzem ergab keine Mängel

Vom Landratsamt Mühldorf war zu erfahren, dass das Heim zuletzt am 23. Juli bei einer routinemäßigen Begehung von der Fachstelle für Pflege- und Behinderteneinrichtungen kontrolliert wurde. Die Fachstelle (früher Heimaufsicht genannt) führt regelmäßig Sicherheits- und Qualitätskontrollen bei den Pflegeheimen im Landkreis durch. Beim betroffenen Pflegeheim seien bei dieser Überprüfung keine Mängel festgestellt worden. Es ist aber natürlich nicht ausgeschlossen, dass nach dem Kontrolltermin noch Mängel entstanden sind.

Die Polizei und die Staatsanwaltschaft ermitteln weiter mit Hochdruck.

red is24 / Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser