Vorwurf Tiermisshandlung

Kolbermoorer Tierhändler vor Gericht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kolbermoor/Traunstein - Der Geschäftsführer einer Reptilienhandlung muss sich am Mittwoch vor Gericht verantworten. Ihm wird Tiermisshandlung vorgeworfen.

Bei einer Kontrolle der Räume im August letzten Jahres wurde ein völlig apathisches, ausgetrocknetes und stark abgemagertes Pantherchamäleon gefunden. Laut Staatsanwaltschaft war das Tier lebensgefährlich erkrankt und wäre ohne ärztliche Behandlung gestorben, berichtet Radio Charivari.

Der Zustand des Chamäleons wäre durch eine sachkundige Person leicht zu erkennen gewesen, heißt es in der Anklage weiter. Ein Jahr zuvor wurde in der Tierhandlung ein ähnlicher Fall bei einer Bartagame festgestellt. Das Urteil gegen den Geschäftsführer soll noch am Mittwoch fallen.

Quelle: Radio Charivari

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser