Feuerwehreinsatz bei Taufkirchen

Stapler fängt Feuer und sorgt für sehr starke Rauchentwicklung - 100.000 Euro Sachschaden

+
Feuerwehreinsatz in Lanzing am 1. März.

Taufkirchen - Am späten Sonntagvormittag, 1. März, mussten die Feuerwehr und andere Rettungskräfte nach Lanzing in der Gemeinde Taufkirchen im Landkreis Mühldorf ausrücken.

UDAPTE, 14.55 Uhr: Pressemeldung der Polizei 

Kurz vor Mittag geriet ein in einer Lagerhalle abgestellter Stapler in Brand. Die alarmierten umliegenden Feuerwehren konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Die Kriminalpolizei schätzt den Sachschaden derzeit auf ca. 100.000 Euro und geht von einem technischen Defekt aus. Gegen 11.15 Uhr wurde der Integrierten Leitstelle ein Brand eines Staplers in einer landwirtschaftlichen Lagerhalle im Ortsteil Lanzing mitgeteilt. Das Feuer beschädigte zudem die Lagerhalle schwer.


Die Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren wurden zur Brandbekämpfung alarmiert und konnten das Feuer sehr schnell unter Kontrolle bringen. Der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein übernahm noch vor Ort die ersten Ermittlungen zur Brandursache. Nach derzeitigem Ermittlungsstand gehen die Brandfahnder der Kripo von einem technischen Defekt aus. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Kripo derzeit auf etwa 100.000 Euro.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd


UPDATE, 13.35 Uhr:

Die Feuerwehren aus Taufkirchen, Zeiling, Guttenburg, Kraiburg, St. Erasmus, Waldkraiburg, Pürten, Oberneukirchen und Mühldorf sowie die Kreisbrandinspektion Mühldorf und das Rote Kreuz mit Einsatzleiter Rettungsdienst wurden am Sonntag gegen 11.15 Uhr nach Lanzing bei Taufkirchen alarmiert. 

Brand von Stapler und Feuerwehreinsatz bei Lanzing

 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß

In einer landwirtschaftlichen Halle fing ein Stapler an zu brennen. Es kam zu einer sehr starken Rauchentwicklung. Die Brandursache dürfte ein technischer Defekt gewesen sein. Verletzte gab es keine, der Sachschaden dürfte mehrere 10.000 Euro hoch sein. Die Polizei aus Waldkraiburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Erstmeldung:

Zunächst war gegen 11.15 Uhr der Brand an einem landwirtschaftlichen Anwesen gemeldet worden. Vor Ort stellte sich dann heraus, dass ein in einer landwirtschaftlich genützten Halle ein Stapler in Brand geraten war.

Das Feuer konnte rasch abgelöscht und das Fahrzeug ins Freie verbracht werden. Verletzt wurde offenbar niemand. Die Brandursache ist derzeit noch unklar.

fib/Eß, mw

Quelle: innsalzach24.de

Kommentare