Alkoholisiert bei Taufkirchen gestellt

BMW-Fahrer ohne Führerschein liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Taufkirchen - Die Polizei wollte nur eine routinemäßige Verkehrskontrolle durchführen. Der 25-Jährige trat jedoch aufs Gas und lieferte sich eine Verfolgungsjagd.

Am Dienstag, gegen 7 Uhr, kam es in Taufkirchen zu einer Verfolgungsfahrt. Ein 25-jähriger BMW-Fahrer aus Taufkirchen sollte einer Verkehrskontrolle unterzogen werden.

Um ihn anhalten zu können, wurden zunächst das Anhaltesignal und die Lichthupe eingesetzt. Da dies keinen Erfolg zeigte und der BMW-Fahrer seine Fahrt fortsetzte, wurden während der Fahrt das Blaulicht und das Martinshorn eingeschaltet.

Infolgedessen erhöhte der BMW-Fahrer seine Geschwindigkeit und begann zu flüchten. Bei der anschließenden Verfolgungsfahrt wurde das Rotlicht mehrmals missachtet und innerorts Geschwindigkeiten über 100 km/h erreicht. 

Als der BMW-Fahrer schließlich nach einer Irrfahrt durch Taufkirchen in eine Sackgasse fuhr und einen Maschendrahtzaun beschädigte, kam er zum Stehen und konnte schließlich überprüft werden. 

Hierbei wurde Alkoholgeruch festgestellt. Erschwerend kommt hinzu, dass der junge Taufkirchner nach ersten Ermittlungen wohl nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. 

Ihn erwarten nun ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss ohne Fahrerlaubnis.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Dorfen

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser