Chiemsee Alpenland Businesstreff 2014

"Geocaching statt langweiliger Besprechungen"

+
Der Chiemsee-Alpenland Business-Treff im Moarhof am Samerberg
  • schließen

Samerberg - Vom Gesprächsmarathon hin zum Teambuilding-Event: Am Moarhof präsentierte die Tourismusvereinigung Chiemsee-Alpenland den bayerischen Weg für Tagungsveranstaltungen.

Beim zweitägigen Event auf dem Moarhof am Samerberg und auf einer Schifffahrt mit anschließender GPS-Schnitzeljagd am Chiemsee, zeigte die Chiemsee-Alpenland Tourismus GmbH die ganze Bandbreite von modernem Tages- und Tagungstourismus. Neben dem vielfältigen Angebot an Tagungshotels wurde dabei besonderer Wert auf ein stimmiges Rahmenprogramm gelegt.

Christina Pfaffinger über ganz besondere Möglichkeiten in der Region

"Der Münchner will raus aus seiner Stadt, der beneidet uns um unsere schöne Landschaft", weiß Christian Keller, der Geschäftsführer der Eventagentur "AusZeit" in Bad Endorf. Der 61-jährige ehemalige Marketing-Berater hat sich in Rosenheim und Umgebung auf "gut-bayerische Teambuilding-Events" spezialisiert. "Im Gegensatz zu früher nehmen sich die Firmen aktuell wieder weniger Zeit für solche Veranstaltungen". Noch vor fünf Jahren wären für Tagungen und das Kennenlernen der Mitarbeiter untereinander meist noch mehrere Tage vorgesehen gewesen. Heute müssten diese Prozesse in einem Bruchteil der Zeit "abgearbeitet" werden, so Keller. Zusammen mit seiner Frau und den beiden Söhnen, versuche er in seinem Familienbetrieb, die Teilnehmer an seinen Events wieder zu "entschleunigen".

"Teambuilding funktioniert dann am Besten, wenn die Leute gar nicht darüber nachdenken, was da gerade passiert", lacht Christian Keller. Die Art der Unternehmung lässt sich dabei grundsätzlich in zwei Kathegorien aufteilen. Da gibt es auf der einen Seite Kunden, deren Vorstellungen immer exklusiver und extremer werden, berichtet Keller. "Diese Wünsche werden immer seltener, der Trend geht eher hin zu einfacheren und gemütlichen Veranstaltungen." Die typischen "Adrenalinjunkies" sieht der Endorfer immer seltener, diese Art der Rahmenveranstaltung sieht Keller zudem als "nicht sinnvoll" an. "Viele wollen die sowieso schon knappe Freizeit lieber nutzen, um ihre Kollegen auf eine andere Art und Weise kennenzulernen. Da geht es eher um Themen wie Familie und Gemütlichkeit", weiß der Veranstalter.

Bilder vom Businesstreff im Moarhof am Samerberg

Bilder vom Business-Treff am Samerberg

"Wir kümmern uns um die gesamte Bandbreite", ergänzt Keller auf die Frage nach seinen Kunden. Egal ob aus der IT-Branche, von Versicherungen, Banken oder Speditionen, die Masse ist dabei zwischen 25 und 40 Jahren. Die Größe der Gruppen schwankt darüber hinaus stark zwischen fünf und über 200 Teilnehmern. "Erst kürzlich haben wir mit 120 Mitarbeiter eines Motorad-Herstellers einen Bayerischen Zehnkampf veranstaltet", erinnert sich Christian Keller. 80% der Teilnehmer waren dabei unter 35 Jahren, Spaß am Wettnageln, Lasergewehr-Schießen und "Hacklstecka"-Weitwurf hatten sie trotzdem, so Keller.

Über 100 verschiedene Aktivitäten hat Christian Keller in seinem Programm. Das Angebot geht dabei, je nach Teilnehmerzahl und Interesse, vom Floßbau über Themen-, Berg,- und Flußwanderungen bis hin zu Heißluftballonfahrten, Giantswing und Live-Konzerten. Dabei ergeben sich für Keller oft auch neue Angebote aus Anfragen seiner Kunden. "Wir lassen uns jedes Jahr wieder Neuigkeiten einfallen", erzählt Christian Keller. "Aber das Schönste an meiner Arbeit ist, dass die Menschen immer mit einem Lachen im Gesicht zu mir kommen, weil Sie wissen, dass Sie bei mir ihren Spaß haben."

Fortsetzung des Busines-Treff am Samstag

Am Samstag präsentierte sich die Region Chiemsee-Alpenland Ihren Gästen als Tagungsort an Bord der "MS Edeltraud" auf dem Chiemsee. Im Rahmen einer Expo standen Hotels, Rahmenprogramm Veranstalter und regionale Unternehmen für Gespräche und Fragen zur Verfügung.

Nach einem Mittagessen in der Schlosswirtschaft Herrenchiemsee konnten sich die Gäste einen echten Einblick in die vielfältigen Möglichkeiten für Events und Rahmenprogramme gewinnen, die die Region Ihren Tagungsgästen bietet. So begaben sich die Gäste, ausgerüstet mit einem modernen GPS Gerät auf eine Geocaching-Schatzsuche quer über die Herreninsel. Neben dem Finden von originellen Verstecken und Lösen von kniffeligen Rätseln mussten die Gäste auch Ihr Geschick beim Bogen- und Lasergewehrschießen beweisen. Die besten Teams wurden mit wertvollen Preisen, gesponsert von der regionalen Partnern des Tourismusverbandes belohnt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser