Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Motorradfahrer aus ganz Europa dabei

„Stimmung und Wetter optimal“: Tausende Biker reisen zum Wintercamp

Elefantentreffen in Niederbayern
+
Elefantentreffen in Niederbayern

Thurmansbang - Mehr als 1000 Motorradfahrer aus ganz Europa kamen zum „Elefantentreffen“ im niederbayerischen Thurmansbang. Es ist das älteste Wintercamp für Motorradfahrer weltweit.

Bei Sonnenschein und Temperaturen von knapp unter null Grad sind schon am Freitagvormittag mehr als 1000 Motorradfahrer beim „Elefantentreffen“ im niederbayerischen Thurmansbang eingetroffen. Dort kommen bis Sonntag Biker aus ganz Europa zusammen. „Stimmung und Wetter sind optimal“, sagte Michael Lenzen vom Bundesverband der Motorradfahrer (BVDM). Die weiteste Anreise hätten wieder einmal die Biker aus Russland auf sich genommen.

„Wir wollen hier den europäischen Gedanken leben“, erläuterte Lenzen. Laut BDVM ist das Bikertreffen im Landkreis Freyung-Grafenau das älteste Wintercamp für Motorradfahrer weltweit. Bei der 61. Ausgabe werden 4500 bis 5000 Teilnehmer erwartet. Das erste Camp fand 1956 bei Stuttgart statt. Die damaligen Maschinen der Biker werden auch als „grüne Elefanten“ bezeichnet, daher der Name des Wintercamps. Im Bayerischen Wald sind die Biker bereits zum 29. Mal zu Gast.

dpa/lby

Kommentare