Seine Spur führte Ermittler bis ins Berchtesgadener Land

Vermisster aus Stephanskirchen in Tittmoning aufgetaucht

+
Seit der Nacht auf Donenrstag, gegen etwa 2.50 Uhr wird der 50-jährige Georg T. aus Stephanskirchen-Haidholzen vermisst.
  • schließen
  • Annalina Jegg
    Annalina Jegg
    schließen

Stephanskirchen - Seit der Nacht auf Donnerstag, gegen etwa 2.50 Uhr wurde der 50-jährige Georg T. aus Stephanskirchen-Haidholzen vermisst. Am Freitag konnt ihn die Polizei in Tittmoning aufgreifen.

UPDATE, 15.40 Uhr: Vermisster wieder da

Der 50-jährige Stephanskirchener, der seit Donnerstag als vermisst galt, ist gefunden worden. Er konnte am Freitagnachmittag im Bereich Tittmoning nach Hinweisen aus der Bevölkerung durch eine Streife der Polizeiinspektion Laufen aufgegriffen werden. 

Er war verwirrt und orientierungslos, aber unverletzt. Er wurde zur weiteren Behandlung in ein Bezirkskrankenhaus gebracht. Die Polizeiinspektion Rosenheim bedankt sich ausdrücklich bei den aufmerksamen Mitteilern.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim 

UPDATE, 8. Dezember, 8.47 Uhr: Vermissten gesichtet

Laut Informationen der Polizei wurde der 50-Jährige kürzlich in Berchtesgaden gesehen. Seine Familie besitzt dort eine Mietwohnung, die er aufsuchte. Die Bewohner erklärten, dass der Mann vorhabe "für eine Weile zu verschwinden". 

Offenbar hat sich der Vermisste mit einem gewissen Geldbetrag ausgestattet und sei somit auch mit dem Zug unterwegs. Die Gefahr einer Fremd- oder Eigengefährdung liegt vermutlich nicht vor.

Die Rosenheimer Polizei bittet auch weiterhin um Hinweise unter 08031/200-2200.

UPDATE, 19.42 Uhr: Polizeistreifen suchen auch nachts

Noch liegen der Polizei keine konkreten Hinweise vor, wo sich der vermisste 50-Jährige aufhalten könnte, so die Polizei auf Nachfrage von rosenheim24.de. Die Polizeistreifen im Landkreis wären angewiesen, weiterhin die Augen nach dem Mann offen zu halten; eine größere Suchaktion finde nachts allerdings nicht statt. 

Die Rosenheimer Polizei bittet auch weiterhin um Hinweise unter 08031/200-2200.

UPDATE, 16.30 Uhr: Gegenstände des Vermissten gefunden

Wie eine Sprecherin der Polizeiinspektion Rosenheim auf Nachfrage von rosenheim24.de äußert, sei bereits ein Hinweis auf den Verbleib des Vermissten eingegangen. Demnach habe eine Frau in Raubling mehrere Gegenstände des Vermissten gefunden. Es handle sich unter anderem um die Visitenkarte und die Bankkarte von T.

Die Polizei suche derzeit mit Polizeistreifen nach dem Mann, der bei seiner Mutter wohnt. Diese habe ihn in der Nacht auf Donnerstag vermisst gemeldet.

Erstmeldung:

T. ist etwa 186 cm groß, hat graue kurze Haare und ist bekleidet mit einer schwarzen Hose mit Seitentaschen, einer grauen Überziehjacke, einem Norwegerpullover und blauen Hausschuhen (Clogs). Er ist auf Medikamente angewiesen. Es ist möglich, dass er orientierungslos umherirrt.

Bei Antreffen des Vermissten, bitte Hinweis an die Polizei Rosenheim unter 08031/200-2200 oder jede andere Polizeidienststelle.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser