Stark verweste Leiche gibt Rätsel auf

Hof/Bayreuth - Eine stark verweste Leiche gibt der Polizei in Hof/Saale Rätsel auf. Einer Obduktion zufolge handelt es sich um einen Mann. Die Identität des Toten sei dagegen noch unklar.

Das berichtete der Leitende Oberstaatsanwalt Gerhard Schmitt am Mittwoch. Die Leiche war bereits am Dienstag von mehreren jungen Leuten gefunden worden, die durch ein Fenster in das leerstehende Haus am Rande der Innenstadt eingedrungen waren. In dem heruntergekommenen Gebäude suchten wiederholt Obdachlose Unterschlupf. Anzeichen für ein Gewaltverbrechen gebe es bislang nicht, ergänzte Schmitt. Die Todesumstände seien aber noch unklar.

Das Geschlecht des Toten konnte erst im rechtsmedizinischen Institut der Universität Erlangen geklärt werden. Offen blieb zunächst, wie lange die Leiche bereits in dem Haus lag. Um die Identität des Toten zu klären, müssten erst das Ergebnis aufwendiger Feingewebsuntersuchungen und die Auswertung der DNA-Spuren abgewartet werden, betonte Schmitt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser