Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Fälle im Erzbistum München und Freising vertuscht?

Missbrauch in der katholischen Kirche: Gutachten belastet Papst Benedikt schwer

Missbrauch in der katholischen Kirche: Gutachten belastet Papst Benedikt schwer

143 Werke im Millionenwert

Spektakuläre Dürer-Schenkung an Stadt Nürnberg

Nürnberg - Kupferstiche, Radierungen und Holzschnitte: Die Stadt Nürnberg hat eine der bedeutendsten Kunstschenkungen ihrer Geschichte erhalten.

143 sehr gut erhaltene Originale Albrecht Dürers (1471-1528) - Kupferstiche, Radierungen und Holzschnitte - wurden der Stadt Nürnberg am Dienstag offiziell von der Nürnberger Industriellenfamilie Diehl überreicht. „Der Kunstschatz hilft uns, unsere Identität als Dürer-Stadt zu unterstreichen und voranzutreiben“, sagte Oberbürgermeister Ulrich Maly (SPD). 

Kunsthistoriker schätzen, dass der Wert der Sammlung im siebenstelligen Bereich liegt. Ausgewählte Exemplare werden vom 15. April bis zum 17. Juli im Albrecht-Dürer-Haus in einer Sonderausstellung zu sehen sein.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare