Neues Hochhaus genehmigt und Stadtrat Osenstätter tritt zurück

Das sind die meistgelesenen Artikel des Tages

Landkreis - Es war wieder einiges los am Freitag in unserer Region. Hier finden Sie unsere meistgelesenen Artikel des Tages.

  • Neues Hochhaus in Rosenheim genehmigt: Das Hochhaus der Volksbank Raiffeisenbank in der Bahnhofstraße ist bereits etwas in die Jahre gekommen. Jetzt soll es abgerissen werden und an gleicher Stelle ein moderner Neubau entstehen.
  • Stadtrat Wolfgang Osenstätter tritt zurück: Vieles deutete daraufhin, nun ist es so gut wie amtlich. Wolfgang Osenstätter kehrt dem Traunsteiner Stadtrat den Rücken.
  • Messenger down: Störung bei WhatsApp verärgert Nutzer: Nichts geht mehr bei WhatsApp für viele Nutzer - über eine Stunde gab es am Freitagmorgen eine massive Störung beim beliebten Messenger. In einzelnen Regionen funktionierte der Nachrichtendienst kaum.
  • Vermissten 81-Jährigen nach Hinweis gefunden:  Seit Donnerstagmittag wurde in Mößling/Mühldorf ein 81-jähriger Rentner vermisst. Aufgrund der kalten Nachttemperaturen bestand Lebensgefahr. Kurz nach 22.30 Uhr wurde er wieder angetroffen.
  • Vorfahrt missachtet: Zwei Verletzte bei Unfall: Am Freitagmorgen, gegen 8 Uhr, ereignete sich ein Unfall auf der Miesbacher Straße in Rosenheim. Dabei gab es mehrere Verletzte.
  • Frau findet nicht mehr nach Hause und "verlegt" dann ihr Auto:  Eine ältere Frau aus Kiefersfelden vermisst ihren roten Skoda.
  • Chef feuert alle Mitarbeiter - der Grund ist mehr als kurios: Dieser Chef bringt derzeit alle zum Staunen: Der Bus-Unternehmer feuert kurzerhand alle Mitarbeiter. Der Grund macht fassungslos.
  • Unbekannter uriniert in Aufzug - Steuerungssystem kaputt: Der Aufzug in der Fußgängerunterführung zur Klepperstraße, auf der Südseite des Bahnhofs,kann bis auf weiteres nicht benutzt werden.
  • Auf Straße gelaufen: Zwei Wildschweine von Auto erfasst: Ein Wildunfall ereignete sich am Donnerstagabend auf der Kreisstraße Mü38 bei Ampfing.
  • "Tempo 130 und Lärmschutz - dann braucht's keinen Ausbau": Der Ausbau der A8 zwischen Inntaldreieick und Landesgrenze wird weiterhin geplant. Die Diskussion, wie ausgebaut werden soll, reißt hingegen nicht ab.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Collage (Schleburg Generalplanung/ ps)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser