Feuer am frühen Morgen

Neun Verletzte bei Wohnungsbrand in Amberg

Amberg - Beim Brand einer Doppelhaushälfte in Amberg sind neun Menschen verletzt worden. Wie die Polizei in Regensburg mitteilte, brach das Feuer am frühen Dienstagmorgen aus.

Beim Brand einer Doppelhaushälfte in Amberg sind am Dienstag neun Menschen verletzt worden. Nach Angaben der Polizei erlitten eine 39-Jährige sowie ihre drei Kinder im Alter zwischen 3 und 18 Jahren Rauchvergiftungen und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Das Feuer war am frühen Dienstagmorgen in der ersten Etage des Hauses ausgebrochen. Als Ursache kommt ein technischer defekt an einer Mehrfachsteckdose infrage.

Die Einsatzkräfte retteten auch einen 46 Jahre alten Nachbarn vor den gefährlichen Rauchgasen. „Die Beamten haben die Tür eingetreten und den schlafenden Mann aus dem Haus getragen“, sagte ein Polizeisprecher. Dabei erlitten drei Polizisten leichte Verletzungen. Sie konnten aber nach kurzer Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Der Schaden an dem Wohnhaus beträgt nach Schätzungen etwa 120.000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser