Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sebastian Bezzel ist selbst in Asien vor Fans nicht sicher

Sebastian Bezzel lächelt
+
Der Schauspieler Sebastian Bezzel lächelt in die Kamera.

Seine Paraderolle als niederbayerischer Dorfpolizist Franz Eberhofer hat das Leben des Schauspielers Sebastian Bezzel nachhaltig geändert. „Ich werde jetzt viel öfter erkannt, auch über Bayern hinaus. Das Weiteste bisher war in Bangkok“, sagte der 50-Jährige der Tageszeitung „Der neue Tag“ (Weiden/Samstag). „Ich stand in einem buddhistischen Tempel und wurde von einem niederbayerischen Pärchen angehauen, ob „mer a Selfie machn kanntn“.“

Weiden - Bezzel stammt aus Garmisch-Partenkirchen, lebt aber mit seiner Familie in Hamburg. Vom 5. August an ist er mit der Krimikomödie „Kaiserschmarrndrama“ im Kino zu sehen. Als Dorfpolizist will darin einen Mordfall aufklären und muss dabei auch gegen seine Freunde ermitteln. dpa

Kommentare