Schwierigkeiten bei Tiger-Transport

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Buchloe - Der Tiger-Transport von Dompteur Christian Walliser musste am Montagnachmittag auf einen Pendlerparkplatz bei Buchloe geschleppt werden. Einer der Reifen des Lkw war auf der A96 plötzlich geplatzt.

Zu so einem Auftrag wurden die Mitarbeiter des Abschleppdienstes auch noch nicht gerufen. Als sie an der Unfallstelle auf der A96 ankamen, erwarteten sie sechs bengalische Tiger. Zum Glück für die Abschlepper waren die Tiger sicher hinter Gittersteben im Anhänger des Lkw untergebracht. Trotzdem staunten sie nicht schlecht beim Anblick der wilden Tiere.Aber was war eigentlich passiert?

Platter Reifen bei Tiger-Transport

Ein Reifen des Anhängers ist plötzlich auf der Autobahn geplatzt. Der Fahrer des Lkw konnte das Fahrzeug aber noch an den Seitenstreifen auf der Autobahn lenken. Anschließend musste ein Abschleppdienst kommen, um den Tiger-Transport auf einen nahegelegenen Parkplatz zu schleppen. Die bengalischen Tiger von Dompteur Christian Walliser waren über den ungeplanten Boxenstop auch nicht gerade erfreut. Mürrisch schauten sie durch die Gitterstäbe im Anhänger. Aber kurze Zeit später konnte es auch schon wieder weitergehen auf die Autobahn. Und die Tiger konnten es sich endlich wieder gemütlich machen.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser