Schwerverletzte bei Laborbrand

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Eichstätt - Beim Brand eines Labors in Eichstätt ist eine 23 Jahre alte Frau schwer verletzt worden. Sie kam mit verwundeten Armen in eine Klinik, wie die Polizei in Ingolstadt am Freitag berichtete.

Bei Reinigungsarbeiten mit einem leicht entflammbaren Lösungsmittel ist in der Nacht zum Freitag in Eichstätt ein Feuer ausgebrochen. Dabei wurde eine junge Frau schwer verletzt. Im Labor einer Firma zur Herstellung von Lampen und Leuchtstoffen waren Maschinen mit Aceton gesäubert worden. Aus noch nicht restlos geklärter Ursache entflammte sich das Lösungsmittel.

Rasch kam es zu einem Brand. Eine 23 Jahre alte Mitarbeiterin zog sich schwere Brandverletzungen an den Armen zu und kam in eine Klinik. Mehrere Feuerwehren brachten die Flammen schnell unter Kontrolle. Der Schaden wird auf rund 100 000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei in Ingolstadt ermittelt zur Brandursache.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser