Hubschrauber bei Bad Aibling im Einsatz

Frau (35) auf A8 von Sattelzug erfasst - Warum lief sie auf die Fahrbahn?

Bad Aibling: Eine Fußgängerin wurde mitten auf der A8 von einem Lkw erfasst. Sie wurde schwer verletzt.
+
Eine Fußgängerin wurde mitten auf der A8 von einem Lkw erfasst. Sie wurde schwer verletzt.

Bad Aibling/A8 - Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am späten Sonntagabend bei Bad Aibling ereignet. Eine Frau lief zu Fuß mitten auf die A8 und wurde von einem Lkw erfasst.

Update, 11.24 Uhr - Warum lief die Frau mitten auf die Autobahn?


Eine 35-jährige Frau lief am Abend des 13. Septembers mitten auf die Autobahn bei Bad Aibling. Sie wurde dabei von einem Sattelzug erfasst und schwer verletzt. Warum die Frau zu Fuß die Autobahn betrat, ist ein Rätsel.

Auch die Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim hat dazu im Moment noch keine Erklärung, wie eine Sprecherin gegenüber rosenheim24.de erklärte.


Einige Leser bezweifelten auch, dass die Frau von einem Polizeihubschrauber ins Krankenhaus geflogen wurde, was die VPI Rosenheim aber auf Nachfrage bestätigte. Das sei nicht ungewöhnlich, so die Sprecherin der VPI Rosenheim. Dies könne z.B. passieren, wenn gerade kein Rettungshubschrauber zur Verfügung stehe.

bcs

Update, 14. September, 5.23 Uhr - Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Am 13. September, gegen 21.40 Uhr, kam es auf der A8 in Fahrtrichtung München, kurz vor der Anschlussstelle Bad Aibling, zu einem schweren Verkehrsunfall.

Nach derzeitigem Kenntnisstand überstieg eine 35-jährige Frau, welche in München wohnhaft ist, die rechte Leitplanke und lief nach links über die Richtungsfahrbahn München. Dabei wurde sie von einem Sattelzug erfasst, welcher von einem 52-jährigen Kroaten gelenkt wurde. 

Dieser konnte trotz Vollbremsung einen frontalen Zusammenstoß mit der gänzlich dunkel gekleideten Frau nicht mehr vermeiden. Nach dem Zusammenstoß kam die Frau schwer verletzt auf dem mittleren Fahrstreifen zum Liegen. Nach der Erstversorgung durch den eintreffenden Rettungsdienst wurde sie mit dem Polizeihubschrauber in das Unfallkrankenhaus Murnau verbracht.

Der Fahrer des Sattelzuges erlitt bei dem Unfall einen Schock.

Auf Grund der Schwere der Verletzung wurde ein Gutachter zur Erstellung eines technischen und unfallanalytischen Gutachtens zur Unfallstelle bestellt. Die Autobahn wurde für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt und der Verkehr an der Anschlussstelle Rosenheim West ausgeleitet. Nach Abschluss Unfallaufnahme konnte die Vollsperre gegen 0.30 Uhr aufgehoben werden. Der entstandene Rückstau löste sich rasch auf.

Zur Verkehrslenkung, Absicherung und Ausleuchtung der Unfallstelle waren die Freiwilligen Feuerwehren Bad Aibling, Au, Pang und Pfraundorf, sowie die Autobahnmeisterei Rosenheim im Einsatz.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Erstmeldung, 23 Uhr - Schwerer Verkehrsunfall auf der A8 bei Bad Aibling - Autobahn gesperrt

Auf der A8 hat sich am Sonntagabend auf Höhe Bad Aibling ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Genauere Informationen zum Unfallhergang liegen derzeit nicht vor. Mehrere Einsatzkräfte befinden sich vor Ort. Wie die Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim auf Nachfrage von mangfall24.de bekanntgibt, wurde bei dem Unfall eine Person schwer verletzt.

***Alle Verkehrsmeldungen hier im Überblick***

Die Autobahn musste für die Dauer der Aufräum- und Bergungsmaßnahmen in Fahrtrichtung München gesperrt werden. Wie lange die Sperre aufrecht bleibt, ist nach derzeitigem Stand noch nicht absehbar. Da aber mehrere Trümmerteile auf der Fahrbahn liegen, dürften die Aufräumarbeiten längere Zeit in Anspruch nehmen.

Der Verkehr wird an der Anschlussstelle Rosenheim West von der Autobahn ausgeleitet, Verkehrsteilnehmer können dann auf der Anschlussstelle Irschenberg wieder auf die A8 auffahren.

Wir werden Montagfrüh weiter berichten.

dp/mz

Kommentare