Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall auf Staatsstraße 2359:

Zwei Überschläge und insgesamt fünf Verletzte

+
Auf der St2359 ereignete sich zwischen Rohrdorf und Neubeuern ein schwerer Unfall.

Neubeuern - Auf der Staatsstraße 2359 kam es am Samstag zu einem schweren Unfall. Zwei Autos überschlugen sich, insgesamt wurden fünf Menschen verletzt. *Neue Infos*

UPDATE, Sonntag, 7.50 Uhr, Polizeimeldung:

Zu einem Verkehrsunfall mit Verletzten kam es am Samstagnachmittag so gegen 15.50 Uhr auf der Staatsstraße 2359 zwischen Neubeuern und Rohrdorf. Eine 37-jährige Neubeurerin war mit ihrem Auto auf der Staatsstraße in Richtung Rohrdorf unterwegs und wollte in Richtung Anger nach links abbiegen. Da vor ihr eine große landwirtschaftliche Maschine fuhr, konnte sie einen Kurvenbereich nicht ganz einsehen und übersah den Wagen eines 20-Jährigen aus Gmund im Gegenverkehr.

Die Fahrzeuge kollidierten im Einmündungsbereich und überschlugen sich beide. Insgesamt wurden fünf Personen leicht- bis mittelschwer verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von über 14.000 Euro. Die Staatsstraße war über eine Stunde gesperrt. Die Feuerwehr Neubeuern sorgte für Hilfeleistung und Umleitung.

Schwerer Unfall auf Staatsstraße 2359

Unfall: Überschlag auf der St2359
Unfall: Überschlag auf der St2359 © jre
Unfall: Überschlag auf der St2359
Unfall: Überschlag auf der St2359 © jre
Unfall: Überschlag auf der St2359
Unfall: Überschlag auf der St2359 © jre
Unfall: Überschlag auf der St2359
Unfall: Überschlag auf der St2359 © jre
Unfall: Überschlag auf der St2359
Unfall: Überschlag auf der St2359 © jre
Unfall: Überschlag auf der St2359
Unfall: Überschlag auf der St2359 © jre
Unfall: Überschlag auf der St2359
Unfall: Überschlag auf der St2359 © jre
Unfall: Überschlag auf der St2359
Unfall: Überschlag auf der St2359 © jre
Unfall: Überschlag auf der St2359
Unfall: Überschlag auf der St2359 © jre
Unfall: Überschlag auf der St2359
Unfall: Überschlag auf der St2359 © jre
Unfall: Überschlag auf der St2359
Unfall: Überschlag auf der St2359 © jre
Unfall: Überschlag auf der St2359
Unfall: Überschlag auf der St2359 © jre
Unfall: Überschlag auf der St2359
Unfall: Überschlag auf der St2359 © jre
Unfall: Überschlag auf der St2359
Unfall: Überschlag auf der St2359 © jre
Unfall: Überschlag auf der St2359
Unfall: Überschlag auf der St2359 © jre
Unfall: Überschlag auf der St2359
Unfall: Überschlag auf der St2359 © jre
Unfall: Überschlag auf der St2359
Unfall: Überschlag auf der St2359 © jre
Unfall: Überschlag auf der St2359
Unfall: Überschlag auf der St2359 © jre
Unfall: Überschlag auf der St2359
Unfall: Überschlag auf der St2359 © jre
Unfall: Überschlag auf der St2359
Unfall: Überschlag auf der St2359 © jre
Unfall: Überschlag auf der St2359
Unfall: Überschlag auf der St2359 © jre

Die Erstmeldung:

Am Samstagnachmittag ereignete sich zwischen Rohrdorf und Neubeuern ein schwerer Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen. Auf der St2359 sollen angeblich zwei Autos frontal zusammen gekracht sein. Laut ersten Informationen sollen mindestens fünf Personen verletzt worden sein - zum Glück aber niemand lebensbedrohlich.

bp/Polizei Brannenburg

Kommentare