Unfallverursacher im Landkreis Mühldorf wohnhaft

Vier Verletzte bei Kreuzungs-Crash zwischen Bad Feilnbach und Hundham 

+
Unfall auf der Staatsstraße 2089 zwischen Bad Feilnbach und Hundham - vier Verletzte
  • schließen
  • Markus Zwigl
    Markus Zwigl
    schließen

Bad Feilnbach - Am Sonntag ereignete sich ein Verkehrsunfall zwischen Bad Feilnbach und Hundham.

UPDATE, Montag 6.30 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Am Sonntag, gegen 12 Uhr, kam es an der Einmündung der Kreisstraße RO46 in die Staatsstraße 2089 im Gemeindebereich Bad Feilnbach zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 51-Jähriger aus dem Landkreis Mühldorf a. Inn nahm hierbei einem ebenfalls 51-Jährigen aus Hessen beim Abbiegen in die Staatsstraße in Fahrtrichtung Norden die Vorfahrt. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Dadurch wurden sowohl beide Fahrzeugführer als auch die jeweiligen Beifahrerinnen nicht unerheblich verletzt. 

Die Staatsstraße war im Bereich der Einmündung bis etwa 13.45 Uhr gesperrt, der Verkehr wurde durch die Freiwillige Feuerwehr umgeleitet. Zwei verletzte Personen wurden durch Helikopter von der Unfallstelle in Kliniken verbracht. Die beiden Fahrzeuge der Unfallbeteiligten sind Totalschäden. Die geschätzte Schadenshöhe an den Fahrzeugen wird auf etwa 8.000 Euro geschätzt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Brannenburg

UPDATE, 14.16 Uhr: Straße wieder frei

Wie soeben ein Sprecher der Polizei Brannenburg bekannt gab, konnte die Unfallstelle geräumt werden. Die Staatsstraße 2089 ist wieder frei befahrbar. 

UPDATE, 13 Uhr: Zwei Hubschrauber im Einsatz

Laut Informationen von vor Ort seien zwei der vier Verletzten schwer verletzt worden. Die beiden seien mit Hubschraubern in die Krankenhäuser nach München bzw. Salzburg gebracht worden. Die beiden mittelschwer Verletzten habe man in die Krankenhäuser nach Rosenheim und Bad Aibling gebracht.

Die Staatsstraße ist aufgrund der Aufräumarbeiten derzeit voll gesperrt.

Erstmeldung:

Zwei Autos sind an der Kreuzung der Staatsstraße 2089 mit der Kreisstraße RO46 aufgrund einer Vorfahrtsmissachtung zusammengestoßen, wie ein Sprecher der Polizeiinspektion Brannenburg auf Anfrage von mangfall24.de äußert. Insgesamt seien vier Personen mittelschwer verletzt worden, diese werden derzeit medizinisch versorgt. 

Ob die Straße gesperrt ist, konnte der Sprecher nicht eindeutig sagen, er halte dies jedoch für wahrscheinlich.

jre/amj

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser