Bedenklicher Anstieg

Fast jeder zehnte Rosenheimer ist überschuldet

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Bayern als grüne Landschaft: Die Überschuldungsquote in der Region Südostbayern liegt teilweise bei unter 6 Prozent (Dunkelgrün). Nur die Stadt Rosenheim ist hier ein gelber Punkt.

Rosenheim - Die Stadt gehört zu den zehn Kreisen und kreisfreien Städten in Deutschland mit dem höchsten Anstieg im Vergleich zum Jahr 2014. Fast jeder Zehnte kann seine Schulden kaum begleichen.

Fast jeder zehnte Rosenheimer ist überschuldet. Das geht aus dem aktuellen SchuldnerAtlas 2015 der Creditreform Wirtschaftsforschung hervor.

In der Studie gehört die Stadt zu den zehn Kreisen und kreisfreien Städten mit dem höchsten Anstieg im Vergleich zum Vorjahr, sagt Philipp Ganzmüller, Geschäftsführender Gesellschafter von Creditreform in München und Rosenheim auf Anfrage von Radio Charivari.

Demnach ist die Quote von 9,32 auf 9,78 Prozent gestiegen. 

Als überschuldete gelten Menschen, die über einen längeren Zeitraum ihre Rechnungen nicht bezahlen können. In der Regel laufen diesen Menschen mindestens acht Gläubiger hinterher und der Schuldenberg liegt bei über 30.000 Euro.

Mehr zum Thema: 

Der SchuldnerAtlas 2015 als PDF-Datei

Oft seien es Schicksalsschläge, die zur Überschuldung führen. Dazu gehören Trennungen, Krankheit, Arbeitslosigkeit oder auch eine gescheiterte Selbständigkeit. Auch Einkommensarmut durch Minijobs und später fehlende Rente führen zur Überschuldung. Immer häufiger sei aber auch fehlende finanzielle Kompetenz der Grund für den Schuldenberg. Vielen fehle der Überblick, sagte Ganzmüller.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser