Rad ab: Mit Schrott-Anhänger durch Europa

+
Rad ab, keine Bremsen, kein Führerschein: So erwischte die Polizei Waidhaus einen 25-Jährigen auf der A6.

Deggendorf - Gefährliche Spritztour: Die Polizei in Waidhaus (Kreis Deggendorf) stoppte einen 25-jährigen Pkw-Fahrer auf der A6. Seinem Anhänger fehlte ein Rad. Ihm selbst der Anhänger-Führerschein.   

Rad ab, keine Bremsen, kein Führerschein - so fuhr ein 25-Jähriger in einem Auto mit Anhänger quer durch Europa. Wie die Polizei in Waidhaus am Montag mitteilte, stoppte sie den Mann am Sonntag auf der Autobahn 6 bei Ulrichsberg (Landkreis Deggendorf). Der 25-Jährige transportierte ein in Frankreich gekauftes Auto auf einem verkehrsuntauglichen Anhänger. Schon in Frankreich hatte der Anhänger ein Rad verloren. Ein zweiter Reifen lief heiß und bekam große Risse. Die Bremsen hatte der Mann außer Betrieb gesetzt. Er sei ja vorsichtig gefahren, sagte er. Zudem besaß er keinen Anhänger-Führerschein. Er wurde angezeigt und musste ohne Anhänger heimfahren.

dpa/lby

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser