Zu breites Hinterteil

Schon wieder! Eichhörnchen bleibt in Gullydeckel stecken

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

München - Es halt kein Strampeln, es half kein Zappeln - das Eichhörnchen Gulliver kam weder vor noch zurück. Ein Gullydeckel hielt es fest im Griff. 

Schon zum zweiten Mal binnen kurzer Zeit ist ein Eichhörnchen in einem Gullydeckel stecken geblieben. Wie die Tierrettung München berichtet, entdeckte ein Vater mit seiner Tochter den kleinen Nager. Er ging am vergangenen Donnerstag um zehn Uhr morgens mit seiner Tochter spazieren. Als die beiden das Eichhörnchen in seiner misslichen Lage sahen, informierten sie sofort die Tierrettung.

Ein Tierarzt rückte an und versuchte, das Eichhörnchen mithilfe von einem Gleitmittel, wie es auch in der Geburtshilfe eingesetzt wird, zu befreien. Olivenöl, wie beim Fall des kleinen Eichhörnchens Olivio half diesmal nicht.

Das Eichhörnchen kam sehr erschöpft zum Eichhörnchen Schutz e.V. in München. Dort wird "Gulliver" nun aufgepäppelt, bis er zu den anderen Nagern in eine Auswilderungsvoliere an den Waldrand gebracht werden kann. Möglicherweise findet auch Gulliver wie Olivio dort eine Freundin.

Die Tierrettung München hat zwei Vermutungen, warum die Tiere in Not geraten. Das Eichhörnchen geht auf Nahrungssuche und wird von Gerüchen in die Kanalisation gelockt. Dann passieren zwei Sachen: Die Tiere schätzen die Lage falsch ein, weil ein Teil ihres Körper durch die Öffnungen passt, der andere aber nicht.

mh

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser