Polizei sucht Zeugen

Vier Zugscheiben am Bahnhof Schliersee eingeschlagen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Schliersee – Ein Unbekannter hat am Mittwoch zwischen 12 Uhr und 14 Uhr die Scheiben eines am Bahnhof Schliersee abgestellten Zuges eingeschlagen. Der entstandene Sachschaden liegt bei etwa 5.000 Euro.

Am Mittwochnachmittag war bei der Rosenheimer Bundespolizei über die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn die Meldung über zerstörte Scheiben eines Zuges eingegangen. Der Triebfahrzeugführer hatte den Schaden beim Abstellen der BOB in Bayrischzell bemerkt. Etwa zeitgleich wurde über die Transportleitung bekannt, dass ein Busfahrer am Bahnhof Schliersee eine merkwürdige Begegnung mit einem Fahrgast gemeldet hatte. 

Täter wollte möglicherweise vorher mitfahren

Eine eventuell als Täter der Sachbeschädigung in Frage kommende Person hätte den Busfahrer angesprochen und um Mitnahme im Bus gebeten. Der Mann Mitte 20 soll dabei eine schwarze Stange, etwa einen Meter lang, bei der es sich auch um einen Baseballschläger gehandelt haben könnte, in der Hand gehalten haben. Da er kein Geld bei sich hatte, durfte er nicht in den Bus steigen und äußerte, zu Fuß Richtung Hausham gehen zu wollen. Der Zeuge beschrieb den mutmaßliche Täter wie folgt: braune, schulterlange Haare, oliv-grüne dickere Jacke sowie eine gleichfarbige Hose. 

Polizei bittet Zeugen, sich zu melden

Er soll sich zwischen 14 Uhr und 14.30 Uhr im Bahnhofsbereich aufgehalten und dabei auch mit anderen Reisenden gesprochen haben. Die Bundespolizei bittet, Zeugen, die Mittwochnachmittag die betreffende Person gesehen haben oder sogar Auskünfte zu ihrem derzeitigen Aufenthaltsort machen können, sich zu melden. Hinweise werden unter 08031/8026-2102 entgegen genommen.

Pressemitteilung Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser